SVD gelingt mit Derbysieg die Überraschung des Spieltags
SV Dürmentingen I – SV Betzenweiler I 1:0 (1:0)

Vor dem Derby gegen die Nachbarn aus Betzenweiler zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan
Müller in den vergangenen Wochen äußerst wechselhafte Leistungen. Im letzten Heimspiel schickte
man den Mitaufstiegskandidaten aus Kirchen mit 3:0 nach hause, ehe man am vergangenen
Wochenende in Schmiechtal/Alb eine unnötige und unglückliche Niederlage hinnehmen musst. Die
durchaus zahlreichen Zuschauer konnten gespannt sein welches Gesicht die Mannschaft dieses Mal
zeigen sollte.
Zu Gast war der absolute Topfavorit auf den Aufstieg, der Tabellenführer aus Betzenweiler.
Entsprechend der Tabellenkonstellation zeigten sich die Gäste zu Beginn der Begegnung äußerst
offensiv und liefen die SVD-Verteidiger hoch an, um den Spielaufbau unserer Jungs sofort zu stören.
Dies gelang auch äußerst gut und man musste als Anhänger des SVD ein frühes Gegentor
befürchten. In dieser Phase hielt Torhüter Moritz Weber das ein oder andere Mal unsere Mannschaft
im Spiel und verhinderte einen Rückstand. Eine Umstellung von Trainer Stefan Müller in der
Außenverteidigerposition sollte der Hintermannschaft des SVD dann etwas mehr Zugriff und auch
Stabilität verleihen und so schaffte man es mehr und mehr die Offensivbemühngen des SV
Betzenweiler auszubremsen. Mit beinahe dem ersten gefährlichen Angriff zeigten sich unsere RotSchwarzen dann äußerst effektiv und so konnte man mit einem Treffer von Dominik Schirmer in der Minute etwas überraschend in Führung gehen. Mit seiner excellenten Schusstechnik versenkte er einen Flachschuss aus knapp 20 Metern im linken unteren Eck. Lieder zeigte dieser Führungstreffer bei den Gästen kaum eine Wirkung und so war es erneut Moritz Weber der mit einer überragenden Fußabwehr nur wenige Minuten später den gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung brachte. So ging
es mit einer etwas glücklichen Führung für den SVD in die Pause.


Wer nun dachte, dass der Tabellenführer seine Offensivbemühungen nochmal verstärken sollte sah
sich jedoch getäuscht. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Hintermannschaft des SVD und so
kamen die Gäste kaum mehr zu klaren Torchancen blieben jedoch beinahe über die gesamte
Begegnung die spielbestimmende Mannschaft. Gut zwanzig Minuten vor dem Ende schwächten sich
unsere Rot-Schwarzen dann selbst, in dem Jakob Ziegler, bereits Geld verwarnt, wegen Meckerns die
Gelb/Rote Karte sah. Zum Glück wehrte diese Überzahl für die Gäste nur gut zehn Minten, da auch
ein Spieler der Gäste in der 80. Minute mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. In den letzten
Minuten der Begegnung hätten die SVD-Kicker die Partie dann schon vorzeitig zu ihren Gunsten
entscheiden können. Zunächst scheiterte jedoch Timo Schlegel mit seinem Freistoß am Gästetorhüter
und in der 88. Minute setzte der einzige Torschütze des Nachmittags Dominik Schirmer, nach
schönem Zuspiel von Steffen Blatter, den Ball an den Querbalken. So mussten die SVD-Anhänger bis
zum Ende der vier Minütigen Nachspielzeit auf den lange ersehnten Abpfiff und den damit
verbundenen Derbysieg warten. Mit diesem Sieg konnte der SVD den Abstand auf die Abstiegsränge
auf sieben Punkte ausbauen und sich eine gute Ausgangsposition für die letzten sechs Spiele in
Sachen Klassenerhalt sichern.


Aufstellung:
Moritz Weber, Friedrich Weber, Christian Rommel, Jakob Ziegler, Jonas Madarac (79. Min. Jonas
Müller), Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Niklas Kirchenbaur, Mohammad Alfehan (ab 87.Min.
Steffen Blatter), Dominik Schirmer, Niklas Weggenmann

Reserve macht „6 Punkte Wochenende“ perfekt
SV Dürmentingen II – SV Betzenweiler II 4:1 (2:0)
Endlich durfte die Zweitvertretung des SVD auch wieder ins Spielgeschehen eingreifen, nachdem in
den vergangenen Wochen durch personelle Probleme entweder die Gegner oder die SVD-Reserve
absagen mussten. Im „kleinen Derby“ der beiden Reservemannschaften erwischte der SVD einen
Blitzstart. Nach nicht einmal zwei gespielten Minuten stand Daniel Fuchs goldrichtig und brachte
unsere Jungs mit 1:0 in Führung. In der 33. Minute konnte der mitaufgerückte Innenverteidiger Nicolas
Diebold sogar noch das 2:0 nachlegen, so dass man mit einer absolut verdienten Pausenführung in
die Kabinen gehen konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gäste noch einmal druckvoll aus der Kabine und so viel in
der 65. Minute der 1:2 Anschlusstreffer. Mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten entschied
ein Eigentor der Gäste, eine viertel Stunde vor Schluss und der zuvor eingewechselte Joker Andreas
Rupp, zehn Minuten vor Ende, die Partie zu Gunsten unserer Reserve. Am Ende stand ein absolut
verdienter Heimsieg zu Buche, an dem es in den kommenden Wochen anzuschließen gilt um vielleicht
noch den ein oder anderen Tabellenplatz gut machen zu können.
Aufstellung:
Paul Weber, Christian Schlegel, Nicolas Diebold, Eniscan Aptoulaoglou, Alexander Schäffer, Dustin
Fischer, Abdoullah Esfandiari, Simon Schlegel, Daniel Fuchs, Sascha Weber, Paul Arutjunjan
Einwechslungen: Leon Adelberger, Benedikt Hager, Andreas Rupp

+++Ausblick+++
In den kommenden zwei Wochen erwarten die SVD-Kicker durchaus anspruchsvolle Gegner.
Zunächst gastieren die Rot-Schwarzen beim Tabellenschlusslicht aus Donaurieden, die es aber mit
voller konzentration zu bespielen gilt, um weitere drei Punkte für das Ziel frühzeitiger Klassenerhalt zu
sammeln. Anchließend warten unter der Woche der Tabellenvierte aus Allmendingen und der
Tabellenzweite aus Ertigen/Binzwangen auf unsere Jungs. Wie man gegen Betzenweiler gesehen hat,
ist man bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherlich nicht chancenlos. Kommt also
möglichst zahlreich um uns zu unterstützen:
25.Spieltag: Sonntag, den 08.05.2022
15:00 Uhr: Spfr. Donaurieden I – SV Dürmentingen I
13:15 Uhr: Spfr. Donaurieden II SV Dürmentingen II
Nachholspiel: Donnerstag, den 12.05.2022
18:30 Uhr: TSV Allmendingen I – SV Dürmentingen I
26.Spieltag: Sonntag, den 15.05.2022
15:00 Uhr: SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen I – SV Dürmentingen I
13:15 Uhr: SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen II – SV Dürmentingen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.