SVD feiert Meisterschaft 2016/2017

SC Lauterach I – SV Dürmentingen I 1:3 (0:1)

Die Vorgabe für den letzten Spieltag war klar: „Verlieren verboten“. Durch die starke Rückrunde des SVD war der Mannschaft von Trainer Kappeler bei einem Unentschieden oder einem Sieg im letzten Spiel gegen Lauterach die Meisterschaft und der damit verbundene direkte Wiederaufstieg nicht mehr zu nehmen. Dementsprechend viele Rot-Schwarze Fans begleiteten die SVD-Kicker nach Lauterach zum Tabellenvierten.

Von diesem Druck, nicht verlieren zu dürfen, zeigten sich die SVD-Kicker aber äußerst unbeeindruckt. Von Beginn an war die SVD-Defensive äußerst konzentriert und so ließ die Hintermannschaft um Anton Schäfer, der sein letztes Spiel für den SVD bestritt, während des gesamten Spiels kaum eine nennenswerte Chance der Gastgeber zu. Im Angriff nutzten die Offensivkräfte die sich bietenden Chancen eiskalt. Nach gut einer viertel Stunde konnten die SVD-Fans den wichtigen 1:0 Führungstreffer bejubeln. Nach einem Foulspiel an Fabian Schäfer verwandelte Patrick Schlegel mit seinem 30. Saisontor den fälligen Strafstoß. Bis zur Halbzeitpause passierte dann auf beiden Seiten nicht mehr viel. Bei schwül-warmen Temperaturen merkte man beiden Teams den kräfteverschleiß deutlich an. Nach der Pause versuchte der SVD möglichst früh das vorentscheidende 2:0 zu erzielen. Dies gelang Timo Schlegel auch in der 54. Minute. Nach einer scharfen Hereingabe von Patrick Schlegel grätschte er den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Für beinahe alle anwesenden Zuschauer war dies bereits die Vorentscheidung im Spiel und um die Meisterschaft. Der SC Lauterach machte es in der 69. Minute aber noch einmal spannend. Nach einem unglücklichen Klärungsversuch konnte der freistehende Gästespieler den Ball aus kurzer Distanz zum Anschlusstreffer im SVD-Tor unterbringen. Das Aufbäumen der Gastgeber wurde jedoch mit dem 3:1 in der 77. Minute ausgebremst. Nach einem Abschluss von Kapitän Alexander Schäfer landete der Abpraller vom Torhüter am Fuß des Gästeverteidigers und anschließend im eigenen Tor. Im Anschluss brannte nichts mehr an und so konnte mit einem souveränen Auswärtssieg der verdiente Wiederaufstieg gefeiert werden.

Dies wurde auch bei der Wimpelübergabe durch Dietmar Traub auf dem Sportplatz in Lauterach und bei der anschließenden Saisonabschlussfeier im Sportheim ausgiebig getan.

Aufstellung:

Christian Zimmermann, Steffen Blatter, Anton Schäffer, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Alexander Schäfer, Johannes Bartsch, Fabian Schäfer, Timo Schlegel, Patrick Schlegel, Florian Holl

Einwechslungen: Jochen Rehm, Marc Beyer, Christian Sauter, Jonas Müller, Rico Schlegel

 

SVD verpasst Dreier im letzten Saisonspiel

SC Lauterach II – SV Dürmentingen II 2:2 (2:1)

Mit einer unglücklichen Punkteteilung verabschiedet sich die SVD-Reserve in die Sommerpause. Nach einer hochverdienten 1:0 Führung durch einen Fernschuss von Harald Holstein kassierte man durch zwei Unachtsamkeiten noch zwei Treffer und so ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause. Auch nach der Halbzeitpause hatte der SVD die besseren Chancen, die meisten davon blieben jedoch ungenutzt. Auch ein berechtigter Foulelfmeter wurde vergeben. In der 85. Minute konnte Toptorjäger Andreas Rupp zumindest noch den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen und rettete der Reserve somit einen Punkt

Aufstellung:

Moritz Weber, Harald Holstein, Benedikt Fisel, Joachim Neurohr, Max Timofeev, Andreas Rupp, Heinrich Weber, Omar Jadama, Daniel Fuchs

Einwechslungen: Jakob Eberhardt, Michael Weber Simon Schlegel, Uli Buck

+++Dankeschön+++

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal bei allen Verantwortlichen, Fans, Unterstützer und Sponsoren die uns die gesamte Saison 2016/2017 begleitet haben bedanken. Ohne euch wäre dieser sensationelle Erfolg mit der Meisterschaft nicht möglich gewesen. Wir hoffen euch auch im nächsten Jahr möglichst oft und zahlreich auf dem Sportgelände in Dürmentingen und bei den Auswärtsspielen begrüßen zu dürfen. Die neue Saison wird sicher nicht einfach, aber mit eurer Unterstützung können wir den angestrebten Klassenerhalt schaffen und vielleicht für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Hiermit verabschieden wir uns in die wohlverdiente Sommerpause und freuen uns auf den Saisonauftakt in der Kreisliga A.

Euer SVD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.