Starke Defensivleistung beschert SVD den 1. Auswärtssieg

VfL Munderkingen I – SV Dürmentingen I 0:1 (0:1)

Nachdem zuletzt die meisten Punkte zuhause eingefahren wurden, holten die SVD-Kicker am vergangenen Sonntag in Munderkingen den ersten wichtigen Auswärtsdreier der Saison. Die Begegnung begann mit einer halben Stunde Verspätung, da beim Spiel der zweiten Mannschaft des VfL ein verletzter Spieler vom Krankenwagen abtransportiert werden musste.

Trotz des verspäteten Anpfiffs und der ungewöhnlich langen Vorbereitungszeit zeigte sich die SVD-Elf von Beginn an hell wach und man konnte die erste Hälfte recht dominant und mit den besseren Torgelegenheiten auf seiner Seite gestalten. Der sonst so treffsichere SVD Angreifer Patrick Schlegel verpasste jedoch mit zwei guten Gelegenheiten schon früh die Weichen auf Auswärtssieg zu stellen. Zunächst setzte er einen Flachschuss in der 14. Minute knapp neben den langen Pfosten, ehe er nur wenige Minuten später den herausstürmenden Torhüter der Gastgeber überlupfte, dieser aber auch knapp neben dem Tor landete. In der 29. Minute half dann der Gegner kräftig mit und so konnte die SVD-Führung von den zahlreich mitgereisten Fans bejubelt werden. Nach einem schönen Konter wurde eine scharfe Hereingabe von Heinrich Weber durch den mitgelaufenen Verteidiger unglücklich ins eigenen Tor befördert. Bis zur Halbzeitpause konzentrierten sich beide Seiten dann wieder hauptsächlich auf die Defensive und so lies die Hintermannschaft des SVD in den kompletten ersten 45 Minuten nur einen gefährlichen Abschluss der Gastgeber in der 34. Minute zu.
Die zweite Spielhälfte war dann geprägt durch eine optische Überlegenheit sowie der ein oder anderen guten Gelegenheit des VfL Munderkingen. Die Offensivabteilung des SVD setzte jedoch immer wieder gefährliche Konter welche aber allesamt fahrlässig vergeben wurden. Die besten Chancen hatten Alexander Schäfer welcher im 1 gegen 1 den Ball nicht im Tor unterbringen konnte (57. Min.) und Patrick Schlegel in der 90. Minute als er mit einem etwas überhasteten Schuss aus der Drehung über das Tor zielte. Mit viel Kampfgeist und auch ein bisschen Glück rettete vor allem die an diesem Tag bärenstarke Defensive des SVD den knappen Vorsprung letztendlich über die Zeit und der SVD belegt nun mit 12 Punkte einen ordentlichen 6. Tabellenplatz in der Kreisliga A. Nun kann mit viel Selbstvertrauen in das mit Spannung erwartete Derby gegen die Nachbarn aus Betzenweiler gegangen werden.

Aufstellung:
Christian Zimmermann, Steffen Blatter, Johannes Bartsch, Jakob Ziegler, Lothar Schäffer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Florian Holl (ab 80. Min. Jochen Rehm), Patrick Schlegel (ab 90. Min. Jonas Müller), Fabian Schäfer (ab 70. Min. Marc Beyer), Heinrich Weber (ab 90.+3 Min. Andreas Rupp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.