Autor: admin

Einladung zur Hüttengaudi am Freitag, den 31. März im Sportheim

Liebe Mitglieder des SV Dürmentingen,

Wie bereits im vergangenen Jahr, organisiert das „Team Veranstaltungen“ am Freitag, den 31. März 2017 eine Hüttengaudi im Sportheim.
Hierzu laden wir alle Mitglieder der Abteilungen ganz herzlich zum Mitmachen und Mitfeiern ein.
Der Abend beginnt um 20 Uhr mit einem deftigen Hüttenschmaus.
Ab 21 Uhr treten die einzelnen Abteilungen bzw. Gruppierungen (es sind auch abteilungsübergreifende Gruppen willkommen) dann in kurzweiligen und sehr lustigen Spielen gegeneinander an.
Im Kampf um den Titel der „SVD Hüttenkönige“ sind handwerkliches Geschick ebenso erforderlich wie Cleverness und eine Portion Glück.

Sobald ihr also zu viert seid, bitten wir um kurze Voranmeldung bei Johannes Bartsch.

Das „Team Veranstaltungen“ freut sich auf einen tollen Abend mit euch!

Falls es noch Fragen gibt, könnt ihr euch jederzeit an Yvonne Bannier, Maximilian Zimmermann, Moritz Weber oder Johannes Bartsch wenden.

Huettengaudi2016
Die letztjährigen Gewinner sind in jedem Fall wieder dabei…

Hauptversammlung Sportverein Dürmentingen

SVD sucht dringend einen Vorstand Finanzen und Wirtschaft 

Vorstand Franz Zimmermann begrüßte zur Hauptversammlung die Mitglieder, besonders die Ehrenmitglieder Josef Holl und Manfred Schäfer, sowie Bürgermeister Dietmar Holstein. In seinem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016 gab es verschiedene Belastungen zu meistern aber auch freudige Ereignisse wie das 70-jährige Jubiläum des SVD. Im Anschluss wurde die Tagesordnung bekanntgegeben. Nach der Begrüßung und Einführung folgte die Totenehrung mit einer Schweigeminute. Schriftführer Dieter Prause verlas anschließend das Kurzprotokoll zum Verlauf der letzten Hauptversammlung. Es folgten die Berichte der Vereinsvorstände.

Martin Bannier, Bereichsvorstand Technik und Verwaltung, informierte über gesellschaftliche Höhepunkte wie Bewirtung im Sportheim, Maifest, Gallusmarkt, Skiausfahrt, Jubiläum & Ortsfußballturnier und Events des Veranstaltungs-Team. Er bedankte sich bei allen Verantwortlichen, Organisatoren und Helferinnen und Helfern. Die Wetterkapriolen hatten es 2016 nicht gut mit dem SVD gemeint. Ein Überspannungsschaden im Sportheim sorgte für Schäden. Kurz darauf wurde durch Starkregen der Sportplatz überflutet, einhergehend mit erheblichen Schäden an den Tennisplätzen und umfangreichen Aufräum-und Putzarbeiten. Durch die „Biberbesiedelung“ entstanden Probleme in Bezug auf die Pumpe der Beregnungsanlage und damit verbundenen Wartungs-und Reparaturarbeiten. Ebenso ist der Aspekt der Gewährleistung von Sicherheit nicht zu vernachlässigen. Zusammen mit der Gemeinde ist man auf gutem Wege Lösungen zu finden.  Viele handwerkliche Aufgaben  „Rund ums Sportheim“ sind zu leisten und zeitintensiv. Was lange währt wird endlich gut. Die Umkleidekabinen sind fertiggestellt. Er bedankte sich besonders bei Robert Fischer und Armin Schweizer für ihr Engagement. Über die sportliche – und gesellschaftliche Höhepunkte berichtete Vorstand Sport, Stefan Müller, ausführlich. Armin Schweizer und er sehen als ihre gemeinsame Hauptaufgabe Bindeglied zwischen  den jeweiligen Abteilungen und des Gesamtvereines zu sein. Beide sind Ansprechpartner für die  Abteilungsleiter. Schön ist es natürlich, wenn sportliche Erfolge Lohn der Arbeit sind. Dass sportliche Erfolge kein Selbstläufer sind, musste die aktive Fußballmannschaft sowie die Tennis Herren 40 Mannschaft in der Saison 2016 erleben. Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in 2015 konnte die Klasse nicht gehalten werden und es kam zum Abstieg 2016.  Beim Vereinsjubiläum am 11.- 12.06.2016 zeigte sich der Verein in seinen unterschiedlichen Angeboten, wie Fußball Bambini/F-Jugendturnier, Bändelesturnier Tennis, Elfmeterschießen , Party am Abend und eine gemeinsame Radtour am Sonntag.  Beiden ist es wichtig, den Mitgliedern und Bürgern gute Möglichkeiten zu bieten in ihrer Freizeit Sport beim SV Dürmentingen zu betreiben.  Vorstand Jugend, Johannes Bartsch,  hat in seiner „Obhut“ mit Thomas Müller rund 100 Kinder und Jugendliche in den Abteilungen. Ihm macht die Vereinsarbeit mit den Jugendlichen Freude. Er bedankte sich besonders bei den Trainern und Übungsleitern abteilungsübergreifend und wünscht sich weiter die Unterstützung der Mitglieder und Eltern. Die Dankesworte waren an alle gerichtet die sich zum Wohle des SVD bei Training, Wettkämpfen, Grillbude etc. oder Sponsoring engagieren und die Jugendarbeit unterstützen.

Die ausführlichen Kassenberichte wurden von Franz Zimmermann (Hauptverein) und Lothar Schäffer (Sportheim) vorgetragen. In seinem letzten Kassenbericht erläuterte Franz präzise die aktuelle Finanzlage des SVD, der trotz hohen Auslagen durch den Umbau der Umkleidekabinen weiterhin gut da steht. Die Kassenprüfer bestätigten beiden eine sorgfältige und gewissenhafte Kassenführung. Es folgten die ausführlichen Berichte zu den Abteilungen. Die Fußballer haben unter neuer Abteilungsleitung von Wolfgang Schlegel und neuem Trainer Christoph Kappeler eine funktionierende Einheit hinbekommen und sind auf einem guten Weg. AH-Leiter Bernd Locher berichtete von sportlichen und kameradschaftlichen Aktivitäten und sieht wieder einen Aufwärtstrend beim Trainingsbesuch. Die Tischtennis Herren erreichten 2016 herausragendes in der Geschichte der Abteilung. Mit zwei gleichzeitigen  Meistertitel  und erstmaligen Start in der Bezirksklasse. Die Jungenmannschaft spielte ebenfalls eine tolle Saison in der Bezirksklasse und konnte den hervorragenden dritten Platz erreichen. Dadurch bekamen sie die Möglichkeit erstmals in die Bezirksliga Oberschwaben aufzusteigen. Ein herzliches Dankeschön besonders an Jugendleiter Jonny Roth für seine unermüdliche Trainings – und Jugendarbeit. Weiter glänzte Tobias Münst mit Titeln im Einzel und Doppel bei den Bezirksmeisterschaften. Außerdem war er auch wieder startberechtigt bei den Württembergischen Meisterschaften. Daniel Fuchs, stellv. Abteilungsleiter Tennis, berichtete von den Aktivitäten der Tennisabteilung. Insgesamt 26 Jugendliche/Kinder und 40 Erwachsene starteten in das Sommertraining. Die Plätze konnten bereits im April hergerichtet werden. Auch der Platzzustand war zu Beginn gut. Leider machte das Unwetter am 24.06.2016 die ganze Arbeit zu Nichte. Mit 2 Herren, 2 Damen und gemischter Knaben/Mädchen (14) wurde in die Verbandsrunde gestartet. Die gemischte U14-Knaben/Mädchen Mannschaft konnte die Meisterschaft feiern. Für 2017 konnten 7 Mannschaften gemeldet werden. Die Tennisabteilung richtet die Tombola beim Dorffest am 1.Mai 2017 aus. Helga Bartsch berichtete vom Freizeitsport des SVD. Die Übungsleiterinnen bieten 3 Frauengruppen, Kinderturnen und Krabbelgruppe an. Weitere Kursangebote werden  gut angenommen und bieten der Bevölkerung ein breites Sportangebot.  Durch die Umbauphase der Turnhalle werden die Übungsstunden in verschiedenen Räumlichkeiten weiter stattfinden können.

Anschließend folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch Bürgermeister Holstein. Er lobte den SVD für die tollen und facettenreichen Angebote und dankte für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Er bestätigte, dass die Vorstandschaft mit viel Herzblut und Engagement die vielseitigen Aufgaben zum Wohle des Vereins angeht. Er berichtete von den Maßnahmen betreffend des „Weiher-und Biberproblems“ und auch den möglichen Schutzmaßnahmen vor Überflutung der Tennisplätze.

Nach der Pause übernahm Vorstand Martin Bannier die Wahlleitung. Als Beisitzer wurden Maxi Zimmermann, Christian Sauter und Karl Schelkle wieder gewählt. Einstimmung wurden auch Norbert Mayer (Sportheimleitung) und Lothar Schäffer (1 Jahr, Sportheimbuchhaltung) gewählt. Neu gewählt wurde Christian Schlegel als Schriftführer. Er übernimmt den Posten von Dieter Prause. Armin Schweizer stellte sich als Vorstand Sport nochmals zur Verfügung und appellierte an die Versammlung, dass die Wahlen kein Selbstläufer sind und er lange überlegt hatte ob er nochmals kandidiert. Der SVD ist im Umbruch und alle Mitglieder  im Verein sind aufgefordert sich Gedanken zu machen wie und mit wem es weitergehen soll. Er dankte auch besonders Bürgermeister Holstein für die Unterstützung der Gemeinde bei den verschiedenen Problemlösungen. Einstimmig wurde Armin Schweizer für weitere 2 Jahre gewählt. Im Anschluss stand das vakante Amt des Vorstand Finanzen und Wirtschaft zur Wahl. Leider konnte im Vorfeld kein potenzieller Kandidat oder Kandidatin gefunden werden. Martin Bannier fragte die Versammlung ob wir Zukunft jemanden anstellen müssen ? Es ist einfach so, dass der Verein auf längere Sicht ohne Finanzvorstand nicht funktionieren kann. Er forderte die Versammlung auf sich umzuhören und aktiv bei der Suche zu beteiligen. Die Vorstandschaft stößt aktuell an ihre Grenzen und ist auf die Mitarbeit der Mitglieder angewiesen. Man erwarte kein Double von Franz, sondern der SVD brauche jemanden wo es sich buchhalterisch zutraut die Finanzen und das Antragswesen des SVD zu bewältigen. Franz Zimmermann ist bereit eine Übergangsphase zu begleiten und erläuterte seine Aufgaben. Interessenten dürfen sich gerne mit der Vorstandschaft in Verbindung setzen.

Im Anschluss an die Wahlen wurden verdiente Mitglieder geehrt. Verabschiedet wurden aus der Vorstandschaft Franz Zimmermann, Gabi Zimmermann und Dieter Prause. Als Dank und Anerkennung für ihr vorbildliches Engagement zum Wohle des SVD wurde Ihnen von den Vorständen Martin Bannier und Armin Schweizer ein Geschenk überreicht.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Franz Zimmermann für 15 Jahre als Vorstand. Es war sicher nicht immer einfach, es hat aber auch oft Spaß gemacht im Konstrukt der 5er-Vorstandschaft mitzuwirken. Er hoffe, dass sich bald ein neuer Finanzvorstand finden wird.SAM_0133 SAM_0140 SAM_0168 SAM_0208 SAM_0200 SAM_0184 SAM_0182 SAM_0174

SVD lässt zwei Punkte in Uttenweiler liegen

SV Uttenweiler II – SV Dürmentingen I 0:0 (0:0)

Nach dem perfekten Start in die Rückrunde gegen den direkten Konkurrenten aus Unterstadion war die SVD-Elf am vergangenen Wochenende beim SV Uttenweiler II gefordert. Bereits in der Vorrunde kam man gegen die starken Gastgeber nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus.
Bei schmierigen Platzverhältnissen erwischte der Gegner aus Uttenweiler den besseren Start in die Begegnung und so hatte man nach nur wenigen Minuten Glück das der Ball nur an den Pfosten des eigenen Gehäuses kullerte und nicht im Tor landete. Nach 15 gespielten Minuten hatten erneut die Gastgeber eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen, diese blieb jedoch zur Freude der zahlreichen SVD-Fans ungenutzt. Im Anschluss hatte man die Partie dann besser im Griff und das Spiel konnte offen gestaltet werden ohne jedoch zwingende Offensivaktionen und Torchancen zu kreieren. Mit vielen unnötigen Abspiel- und Stellungsfehler machte man sich zudem das eigene Aufbauspiel immer wieder selbst schwer. In der 2. Halbzeit kam der SVD dann besser aus der Kabine und so verlagerte sich das Spiel immer mehr in die Hälfte der Gastgeber. Diese setzen nun vermehrt auf Konter um den SVD in Verlegenheit zu bringen. Nach gut zehn gespielten Minuten verpasste Patrick Schlegel die zu diesem Zeitpunkt noch etwas glückliche Führung. Nach einem Flankenlauf von Raphael Buck setzte er die flache Hereingabe aus 16 Metern leider knapp am langen Eck vorbei. Auch Sturmpartner Raphael Buck scheiterte nur kurze Zeit später mit einem Lupfer, den er etwas zu hoch angesetzt hatte und so nicht nur über den Torwart, sondern auch über das Tor hinweg flog. Mitten in diese Drangphase hinein leistete sich der SVD einen erneuten Abwehrschnitzer, den Routinier Anton Schäffer noch per Zweikampf im Strafraum auszubügeln versuchte. Zu Recht wertete der Schiedsrichter dieses Tackling allerdings als Foulspiel und so hatte der SV Uttenweiler nun die große Chance sogar 1:0 in Führung zu gehen. Doch sie hatten die Rechnung ohne SVD-Keeper Christian Zimmermann gemacht. Den platzierten Elfmeter fischte er aus dem linken unteren Eck und so blieb es beim torlosen Zwischenstand. Alles anrennen in der Schlussphase brachte jedoch nichts mehr. Eine weitere gute Gelegenheit vergab der an diesem Tag etwas glücklos agierende Patrick Schlegel, indem er freistehend einen Kopfball knapp über das Tor beförderte. Am Ende stand, wie schon in der Vorrunde eine Punkteteilung gegen den SV Uttenweiler zu Buche.
Aufstellung:
Christian Zimmermann, Steffen Blatter, Anton Schäffer, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Timo Schlegel, Johannes Bartsch, Fabian Schäfer, Christian Sauter, Patrick Schlegel, Raphael Buck
Einwechslungen: Marc Beyer, Florian Holl, Alexander Schäfer, Jochen Rehm

 

Reserve feiert 2. Saisonsieg
SV Uttenweiler III – SV Dürmentingen II 3:5 (1:1)

Im zweiten Spiel des Jahres 2017 feiert die SVD-Reserve den ersten Sieg der Rückrunde. Mit 4 Treffern hatte Matchwinner Andreas Rupp entscheidenden Anteil an diesem Erfolg der 2. Mannschaft. In den ersten Halbzeit verpasste man es beste Torgelegenheiten ungenutzt zu lassen, so ging es mit einem für die Gastgeber aus Uttenweiler schmeichelhaften 1:1 in die Pause. Für die Vorentscheidung in der Partie sorgte Andreas Rupp als er nach einem schönen Spielzug in der 75. Minute das zwischenzeitliche 2:5 markieren konnte. Den weiteren Treffer für die Reserve erzielte „Neuzugang“ Omar Jadama aus Gambia in seinem ersten Spiel für den SVD. So kann es weitergehen Jungs!!
Aufstellung:
Moritz Weber, Christian Schlegel, Heinrich Weber, Joachim Neurohr, Heinrich Weber, Andreas Rupp, Omar Jadama, Jonas Müller, Max Künzelmann
Einwechslungen: Fabian Krupke, Norbert Mayer, Simon Schlegel

 

Ausblick

Nach der Punkteteilung am vergangenen Wochenende geht es am Sonntag wieder gegen einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg. Zu Gast auf dem Sportgelände in Dürmentingen ist die recht unbekannte Mannschaft des SV Herbertshofen. Die Mannschaft aus der Nähe von Ehingen liegt derzeit auf einem guten 5. Tabellenplatz und hat nur 6 Punkte Rückstand auf den SVD. Mit einem Heimerfolg könnte man einen weiteren Konkurrenten distanzieren und sich Luft auf die Verfolger verschaffen. Auch die Reserve trifft auf einen direkten Tabellennachbarn. Die 2. Mannschaft aus Herbertshofen ist nur zwei Tabellenplätze vor der SVD-Reserve platziert. Mit einem Sieg könnte man den Punkterückstand auf nur drei Punkte reduzieren. Wir bitten auch um Beachtung der früheren Anstoßzeiten am 21.Spieltag in Neufra. Beide Spiele beginnen bereits eine dreiviertel Stunde früher. Unterstützt also möglichst zahlreich unsere beiden Teams im nächsten Heimspiel, wir freuen uns über jede Anfeuerung und Unterstützung.
20.Spieltag: Sonntag, den 26.03.2017
13:15 Uhr: SV Dürmentingen II – SV Herbertshofen II
15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – SV Herbertshofen I

21.Spieltag: Sonntag, den 02.04.2017
12:30 Uhr: FV Neufra III – SV Dürmentingen II
14:15 Uhr: FV Neufra II – SV Dürmentingen I

Tischtennis Ergebnisse

SVD Herren 1 – SV Ringschnait 1 2:9
Gegen starke und erfahrene Ringschnaiter hat der SVD verdient verloren, jedoch wurde die Mannschaft deutlich „unter Wert“ geschlagen. In fünf Begegnungen wurden 5 Sätze gespielt die je 2:3 an den Gegner gingen. Die Partien waren alle sehenswert und es gab spektaktuläre Ballwechsel. Punkten konnten aber lediglich das Doppel Prause/Renn und im Einzel Roman Huber.
Doppel: Roll/Gobs (-) Huber/Bartsch (-) Prause/Renn (1)
Einzel: Roman Huber (1) Dieter Prause (-) Frieder Roll (-) Kurt Gobs (-) Martin Renn (-) Felix Bartsch (-)

SV Herbertingen 1 – SVD 2 2:8
Eine ganz starke Leistung vollbrachte die Zweite beim Tabellenführer. Sie deklassierte den SVH klar und zeigte was möglich gewesen wäre wenn man immer vollzählig angetreten wäre.
Doppel: Adelberger/Falkenstein (-) Roth/Schelkle (1)
Einzel: Carsten Adelberger (1) Roland Falkenstein (2) Jonny Roth (2) Jan Schelkle (2)

SV Liebherr Ochsenhausen – SVD Jugend 6:3
SVD Jugend – SF Schwendi 4:6
Leider musste die Mannschaft kurzfristig den Doppelspieltag nur zu dritt bestreiten. Komplett wäre vielleicht der einen oder andere Punkt durchaus möglich gewesen. Tobi Münst konnte alle seinen Spiele souverän gewinnen. So werden die kommenden Spiele zeigen ob man weiterhin Bezirksliga spielen kann.
Doppel: Münst/Saiger (2)
Einzel: Tobias Münst (4) Max Saiger (1) Julian Gobs (-)

SF Schwendi 2 – SVD Herren 1 5:9
Beim Tabellenletzten konnte die Mannschaft überzeugen und einen verdienten Sieg erspielen. So bleibt der Trost, zumindest nicht als Letzter das Abenteuer Bezirksklasse abzuschließen. Jonny Roth konnte als Ersatzspieler mit 2 Siegen glänzen.
Doppel: Roll/Gobs (-) Huber/Roth (-) Prause/Bartsch(1)
Einzel: Roman Huber (1) Dieter Prause (1) Frieder Roll (2) Kurt Gobs (2) Jonny Roth (2) Felix Bartsch (-)

TSV Bad Saulgau 1 – SVD Herren 1 9:3
Bad Saulgau war die bessere Mannschaft und spielte stark auf. Der SVD konnte phasenweise mithalten, jedoch war das druckvolle Spiel der Saulgauer überzeugend. Lediglich das Doppel Prause/Renn und in den Einzeln Dieter Prause und Wolfgang Selg überzeugten mit Siegen.
Doppel: Huber/Selg (-) Roll/Gobs (-) Prause/Renn (1)
Einzel: Roman Huber (-) Dieter Prause (1) Frieder Roll (-) Kurt Gobs (-) Wolfgang Selg (1) Martin Renn (-)

SVD Jugend – TG Bad Waldsee 6:4
Mit diesem Sieg konnte die Jugend die Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga wahren. Im Doppel siegten Münst/Korioth, Saiger/Gobs unterlagen knapp 2:3. Im vorderen Paarkreuz siegte Tobi 2x souverän, Kai Korioth musste sich geschlagen geben. Max Saiger überzeugte auch mit zwei Einzelsiegen, Julian Gobs gelang der „Big Point“ zum 6:4 Sieg.
Doppel: Münst/Korioth(1) Saiger/Gobs (-)
Einzel: Tobias Münst (2) Kai Korioth (-) Max Saiger (2) Julian Gobs (1)

SVD gelingt perfekter Rückrundenstart

SV Dürmentingen I – SV Unterstadion I 2:0 (1:0) 
Gleich zu Beginn des Fußballjahres 2017 stand für den SVD ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Der auf Tabellenplatz 2 liegende SVD hatte den nur einen Platz dahinter liegenden SV Unterstadion zu Gast. Vor dem 18. Spieltag waren beide Mannschaften noch punktgleich, wobei der SVD noch zwei Nachholspiele zu absolvieren hat.
Bei herrlichem Fußballwetter und vor ca. 250 Zuschauern entwickelte sich ein äußerst intensives und spannendes Fußballspiel. Die Gäste aus Unterstadion legten zunächst ein enormes Tempo an den Tag und versuchten den SVD zu überrumpelt. Dies gelang jedoch nicht, da die gut stehende Defensive um Anton Schäffer und Steffen Blatter kaum nennenswerte Torchancen zuließ. Nach und nach kam auch der SVD besser ins Spiel. Die erste gute Torgelegenheit des Spiels verwertete dann auch Torjäger Patrick Schlegel in der 40. Minute zum vielumjubelten 1:0 Führungstreffer für den SVD. Nach einem abgeblockten Schuss von Stürmerkollege Raphael Buck, stand Patrick Schlegel genau richtig und versenkte den Ball per Drehschuss aus knapp 20 Metern im oberen kurzen Eck des Tores. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.
Kurz nach der Halbzeitpause musste dann leider Kapitän Alexander Schäfer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Diesen Rückschlag verkraftete der SVD jedoch erstaunlich gut und so konnte erneut Patrick Schlegel nur wenige Minuten später sogar auf 2:0 erhöhen. Erneut bereitete Raphael Buck mustergültig vor. Patrick Schlegel blieb vor dem Tor eiskalt und versenkte den Ball aus 10 Metern unhaltbar erneut im kurzen Eck. In der Folgezeit warfen die Gäste aus Unterstadion noch einmal alles nach vorne und versuchten mit aller Macht und auch zum Teil unnötiger Härte den Anschlusstreffer zu erzielen. Jedoch musste SVD-Keeper Christian Zimmermann nur einmal gegen einen Kopfball aus kurzer Distanz des eigenen Innenverteidigers ernsthaft eingreifen. Durch den ein oder anderen besser ausgespielten Konter, die sich für den SVD in der 2. Halbzeit ergaben, hätte man die Begegnung vorzeitig entscheiden können. Gegen Ende der Begegnung schwächte sich der SV Unterstadion dann durch eine unnötige Gelb/Rote Karte noch selbst. Spätestens mit dieser Unterzahlsituation war die Begegnung dann zu Gunsten des SVD entschieden. Mit diesem wichtigen Dreier bleibt man dem Ligaprimus aus Daugendorf weiter dicht auf den Versen und man konnte gleichzeitig den Abstand auf die Verfolger halten oder sogar vergrößern.
Aufstellung:
Christian Zimmermann, Anton Schäffer, Steffen Blatter, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Johannes Bartsch, Fabian Schäfer, Patrick Schlegel, Raphael Buck
Einwechslungen:
Jochen Rehm, Marc Beyer, Christian Sauter, Christian Schlegel

Reserve verliert trotz guter Leistung

Gegen den Tabellendritten aus Unterstadion zeigte die SVD-Reserve eine sehr ansprechende Leistung. So konnte das Spiel bis kurz vor Schluss beim Stand von 2:3 offen gestaltet werden. Nach einem frühen Rückstand nach bereits zwei gespielten Minuten konnte Jonas Müller in der 25. Minute ausgleichen. Bis zur 60. Minute zogen die Gäste dann auf 1:3 davon, eher Florian Holl eine viertel Stunde vor Schluss noch einmal verkürzen konnte. Mit dem 2:4 Endstand nur wenige Minuten später, war das Spiel dann zu Gunsten des SV Unterstadion entschieden. Auf diese Leistung lässt sich aber durchaus aufbauen um in den kommenden Begegnungen die ersten Punkte der Rückrunde einzufahren.
Aufstellung:
Moritz Weber, Alexander Schäffer, Florian Holl, Bernd Locher, Heinrich Weber, Jonas Müller, Jakob Eberhardt, Benedikt Fisel, Max Künzelmann
Einwechslungen:
Joachim Neurohr, Norbert Mayer, Martin Krutek