SVD hat Aufstiegskandidat am Rande einer Niederlage

SpVgg Pflummern-Friedingen I – SV Dürmentingen I 2:1 (1:1)

Wie schon unter der Woche musste der SVD auch an diesem Wochenende gegen ein Topteam der Kreisliga A antreten. Auf dem Sportgelände in Pflummern ging es gegen den Tabellenzweiten um wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Bei sommerlichen Temperaturen von knapp 25 Grad startete der SVD deutlich besser und engagierter als die Heimmannschaft in die Begegnung. Nach nur knapp 12 gespielten Minuten ergab sich die erste Riesenchance für den SVD. Einen Pass von Raphael Buck ließ Patrick Schlegel gekonnt durch, so dass Flügelstürmer Luca Rotondo plötzlich frei vor dem Tor auftauchen konnte. Dessen Abschluss war jedoch zu unplatziert, so dass der gegnerische Keeper parieren konnte. Nach einer gespielten viertel Stunde überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst ging der SVD durch einen sehenswerten Drehschuss aus 20 Metern von Raphael Buck ins linke untere Eck mit 1:0 in Führung, bevor die Gastgeber aus Pflummern mit der ersten nennenswerten Offensivaktion durch Toptorschütze Tobias Hahn im direkten Gegenzug ausgleichen konnten. Die SVD-Elf zeigte sich jedoch keineswegs von diesem schnellen Ausgleich geschockt. Die restliche erste Hälfte verlief in der Folge recht ausgeglichen. Für beide Mannschaften gab es noch je eine gute Einschussmöglichkeit zu verzeichnen. Auf Seiten des SVD verfehlte Patrick Schlegel in der 32. Minute das lange Eck um nur gut einen Meter, nachdem er zuvor perfekt von Raphael Buck und Luca Rotondo freigespielt wurde.
Nach der Halbzeitpause übernahm der SVD dann das Kommando und drängte auf den mittlerweile verdienten Führungstreffer. Doch wie schon in den vergangen Spielen fehlten dem SVD das nötige Glück und die letzte Konsequenz die zahlreichen Chancen in Tore umzumünzen. Die beste Möglichkeit für den SVD hatte erneut Patrick Schlegel. Nach einem langen Ball war er in der 60. Minute nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum zu stoppen. Den fälligen Strafstoß, ausgeführt durch den gefoulten Patrick Schlegel, konnte der starke Keeper der Gastgeber zum Leidwesen der anwesenden SVD-Fans jedoch parieren. Nur gut zehn Minuten später fiel dann mitten in die Drangphase des SVD die überraschende 1:2 Führung der Gastgeber. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß musste der gegnerische Spieler den Ball nach einem Abpraller in der 67. Minute nur noch über die Linie befördern. Doch der SVD zeigte Moral und machte dort weiter wo er vor dem Gegentor aufgehört hatte. Die beste Möglichkeit zum hochverdienten Ausgleichstreffer hatte dann der aufgerückte Timo Schlegel kurz vor Spielende. Dieser konnte in der 88. Minute eine Kopfballvorlage vom starken Raphael Buck aus 10 Metern nicht im Tor unterbringen und scheiterte abermals am Torhüter der SpVgg. Somit stand am Ende eine äußerst unglückliche Niederlage für den SVD zu Buche, denn aufgrund der Vielzahl an Tormöglichkeiten hätte das Spiel eigentlich gewonnen werden müssen. Auf einer der besten Saisonleistungen lässt sich aber durchaus für die kommenden Spiele aufbauen um die nötigen Punkte einzufahren.

Aufstellung:
Christian Zimmermann, Denis Ramic, Steffen Blatter, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Ömer Ayar, Timo Schlegel, Friedrich Weber (ab 75. Min. Fabian Schäfer), Luca Rotondo (ab 83. Min. Osman Ayar), Patrick Schlegel, Raphael Buck

SVD-Reserve feiert 3. Rückrundensieg
SpVgg Pflummern-Friedingen II – SV Dürmentingen II 1:3 (0:2)

Durch einen nie gefährdeten 3:1 Sieg in Pflummern schloss die SVD Reserve mit nun 16 Punkten auf der Habenseite zu den Mannschaften aus Emerkingen und Schelklingen-Alb auf den Plätzen 10 und 11der Tabelle auf. Die Tore erzielten Florian Holl und Moritz Weber zur verdienten Halbzeitführung. Auch in der zweiten Spielhälfte dominierte die Reserve die Begegnung und hätte durch ein besseres ausspielen der sich bietenden Kontermöglichkeiten deutlich höher führen können. Das vorentscheidende 3:0 in der Begegnung erzielte erneut Florian Holl in der 70. Minute. Der Anschlusstreffer der Gastgeber in der 88. Minute war letztendlich nur noch Ergebniskosmetik.

Aufstellung:
Paul Schimanovski, Jonas Müller, Fabian Krupke, Norbert Mayer, Marc Beyer, Moritz Weber, Daniel Fuchs, Florian Holl, Max Künzelmann
Einwechslungen: Joachim Neurohr, Max Timofeev

An einem weiteren Wochenspieltag empfängt der SVD die SG Altheim auf dem Dürmentinger Sportgelände. Der Tabellenzehnte aus Altheim dürfte mit 36 Punkten auf dem Konto nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun haben. Für den SVD gilt es eine ähnlich engagierte Leistung wie in den vergangenen zwei Spielen auf den Platz zu bringen um endlich den nächsten Dreier der Rückrunde auf der Habenseite verbuchen zu können. Zum Glück für die SVD-Elf lassen auch die direkten Konkurrenten aus Allmendingen und Daugendorf regelmäßig ihre Punkte liegen, so dass das Rennen um den begehrten Relegationsplatz immer noch spannend ist.

27.Spieltag, Donnerstag, den 12.05.2016:
19:00 Uhr: SV Dürmentingen I – SG Altheim I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.