SVD geht in der zweiten Halbzeit die Luft aus
SV Dürmentingen I – SV Ringingen I 0:3 (0:1)

Nach der unglücklichen Niederlage unter der Woche in Oberdischingen wartete auf die SVD-Kicker
am 20. Spieltag eine knifflige Heimaufgabe. Zu Gast war der aktuelle Bezirkspokalsieger und
Mitaufstiegsfavorit aus Ringingen. Der SVR startete schwach in die Saison kämpft sich aber so
langsam an die oberen Tabellenränge heran.


Zu Beginn des Spiels merkte man den tabellarischen Unterschied 7. gegen 11. aber nicht wirklich.
Sowohl der SVD als auch die Gäste versuchten bei schon fast sommerlichen Temperaturen das
Spielgeschehen zu kontrollierten und aus einer gesicherten Defensive heraus zu agieren. Nach gut
neun gespielten Minuten konnte sich der Gästekeeper dann das erste Mal auszeichnen. Niklas
Weggenmann schickte Rico Kettnaker auf die Reise, dessen Schuss ins kurze Eck wurde jedoch
abgewehrt. In der 19. Minute musste dann die SVD-Defensive das erste Mal zittern. Eine Ecke auf
den langen Pfosten konnte der Gästeangreifer aus kurzer Distanz gott sei dank nicht im Tor
unterbringen, sondern er traf nur das Außennetz. Zwischen der 20. Und 35. Minute sahen die
zahlreichen Zuschauer dann die beste Phase unserer Rot-Schwarzen. Zunächst verfehlte Alexander
Schäfer das Tor mit einer artistischen Einlage. Nachdem der Ball im Anschluss an einen Freistoß aus
dem Getümmel heraus in den Fünfmeterraum gelangte, beförderte er den Ball per Seitfallzieher aber
neben das Tor. Zehn Minuten vor der Pause gab es dann wohl die beste Chance auf die zu diesem
Zeitpunkt sicherlich nicht unverdiente Führung. Nach einem perfekt getimten langen Ball von Timo
Schlegel liefen Rico Kettnaker und Niklas Weggenmann alleine auf den Gästetorhüter zu. Leider
entschied sich Rico für einen Querpass, den der zurückgeeilte Verteidiger gerade noch so vereiteln
konnte. Was dem SVD nicht gelingen sollte, machten die Gäste nur wenige Minuten später besser. In
der 38. Minute erzielte der SV Ringingen nämlich das 0:1. Nach einem schönen Angriff über die linke
Seite, musste der der mitgelaufene Kapitän der Gäste den Ball nur noch ins lange Eck schieben. Hätte
Abwehrchef Raphael Buck den Ball mit dem Pausenpfiff nicht vor der Torlinie gerettet, hätte man
sogar mit einem noch höheren Rückstand in die Kabinen gemusst. So ging es mit einem
unglücklichen Rückstand in die Pause.


In der zweiten Halbzeit zeigte sich mehr und mehr dann ein anderes Bild und die Gäste übernahmen
das Kommando. Diese Überlegenheit münzte der SVR dann mit zwei weiteren Toren in der 53. Und 60. Minute in einen 0:3 Vorsprung um. Mit diesen Treffern war die Partie zu Gunsten der Gäste
entschieden und das Spielgeschehen flachte merklich ab. Die Rot-Schwarzen brachten in der
Folgezeit kaum mehr einen Fuß auf den Boden und die Gäste verwalteten den Vorsprung recht
souverän. So gab es in der letzten halben Stunde kaum mehr nennenswerte Torraumsenen zu
verzeichnen und der SV Ringingen konnte einen, aufgrund der zweiten Halbzeit, verdienten
Auswärtserfolg einfahren. Für die SVD-Kicker gilt es nun den Kopf nicht in den Sand zu stecken
sondern in den kommenden Wochen wieder zu Punkten. Kopf hoch Jungs!!!


Aufstellung:
Paul Weber, Friedrich Weber, Raphael Buck, Christian Rommel, Jakob Ziegler (ab 17. Min. Fabian
Schäfer), Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Martin Miller (ab 75. Min. Jonas Madarac), Rico
Kettnaker (ab 57. Min. Jonas Müller), Mohammad Alfehan (ab 66. Min. Nicolas Diebold), Niklas
Weggenmann
Die Begegnungen am vergangenen Wochenende gegen den TSV Allmendingen wurden
witterungsbedingt abgesagt.


+++Ausblick+++
Nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen gilt es für unsere Rot-Schwarzen in den
kommenden Spielen endlich wieder zu Punkten. Vor allem das Spiel am kommenden Wochenende
gegen Ersingen könnte einen Vorentscheidenden Charakter in Sachen Abstiegskampf darstellen. Mit
einem Sieg könnte man bei entsprechenden Ergebnissen der direkten Konkurrenz den Abstand auf 7
Punkte auf den Relegationsplatz ausbauen. Anschließend warten auf den SVD in zwei Heimspielen
unter der Woche keine leichten Aufgaben mit dem Tabellensiebten aus Griesingen und dem
Tabellenvierten aus Griesingen. Mit der Unterstützung der Heimfans ist aber auch durchaus hier für
die SVD-Kicker zählbares drin.


22.Spieltag: Sonntag, den 10.04.2022
15:00 Uhr: SG Ersingen I – SV Dürmentingen I
13:15 Uhr: SG Ersingen II – SV Dürmentingen II


Nachholspiel: 12.04.2022 und 14.04.2022
Donnerstag 18:30 Uhr: SV Dürmentingen I – SG Griesingen I
Dienstag 18:30 Uhr: SV Dürmentingen II – SG Griesingen II


Nachholspiel: 19.04.2022 und 21.04.2022
Donnerstag 18:30 Uhr: SV Dürmentingen I – Spfr. Kirchen I
Dienstag 18:30 Uhr: SV Dürmentingen II – Spfr. Kirchen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.