Unglückliche Heimniederlage gegen Allmendingen SV Dürmentingen I – TSV Allmendingen I 0:2 (0:1)

Die Heimbilanz des SVD war vor der Partie gegen den TSV Allmendingen makelos. Zwei Siege aus zwei Spielen konnten die Mannen von Trainer Stefan Müller auf dem heimischen Sportgelände verbuchen. Dieses Mal waren die starken Gäste aus Allmendingen zu Gast. Vor allem beide Offensivreihen machten bisher auf sich aufmerksam und so trennen die Mannschaften nur drei Punkte in der Tabelle und jedes Team konnte bisher 14 Tore in fünf Spielen erzielen. Vor dieser Offensivpower war zunächst aber nichts zu sehen. Dies lag aber vor allem an den hoch konzentrierten Defensivreihen beider Teams. Die gefährlichen Angreifer in beiden Reihen konnten von ihren Mitspieler kaum in Szene gesetzt werden. Das erste Offensive Lebenszeichen setzten unsere Rot-Schwarzen. Der Schuss von Jonas Madarac von der Strafraumkante verfehlte jedoch das Tor um einen guten Meter. Besser machte es der TSV Allmendingen in der 23. Minute. Mit der ersten Torannäherung konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite zog der gegnerische Außenspeler in die Mitte und versenkte die Kugel unhaltbar im linken Toreck. Nach diesem Tor sollte die Begegnung in alte Muster verfallen und so neutralisierten sich beide Teams meist gegenseitg. Erst kurz vor der Halbzeitpause machten die SVD-Kicker noch einmal ernst und Dominik Schirmer hatte zweimal die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Zunächst scheiterte er per Schuss aus 20 Metern am Torhüter, ehe er nur drei Minuten später eine noch bessere Gelegenheit vergab. Nach einem Durchbruch von Niklas Kirchenbaur über die linke Seite legte er den Ball von der Grundlinie zurück zum eingewechselten Enescan Aptoulaoglou. Dessen geblockter Schuss landete bei Dominik am Fünfmeterraum, der per Direktabnahme aber erneut am stark reagierenden Gästetorhüter scheitern sollte. So ging es mit einem etwas unglücklichen Rückstand in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die ersten intensiven 45. Minuten zeigten jedoch bei beiden Teams Wirkung und so boten sich vor allem gegen Ende der Partie immer wieder Raum für Konter auf beiden Seiten. In der 49. Minute war dann das Glück auf Seiten des TSV. Nach einem strammen Distanzschuss von Patrick Schlegel lies der Torhüter den Ball durch die Arme rutschen, von wo aus er an den Pfosten des Tores kullerte. In der Folgezeit übernahmen die technisch starken Gäste etwas das Kommando und versuchten per schnellem Umschaltspiel die entgültige Entscheidung herbeizuführen. Zweimal konnte dies SVD-Torhüter Moritz Weber jedoch verhindern. In der 88. Minute war aber auch er machtlos. Nach einem verunglückten Rückpass sprizte der gegnerische Torjäger dazwischen und lupfte den Ball gekonnt über den bereits herausgelaufenen SVD-Keeper. Leider erholten sich die aufopferungsvoll kämpfenden Rot-Schwarzen nicht mehr von diesem Nackenschlag und so musste man die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Gott sei dank hat man aber gleich nächste Woche die Gelegenheit dies wieder auszubügeln. Dort ist die SG Ersingen zu Gast in Dürmentingen.

Aufstellung: Moritz Weber, Steffen Blatter, Jakob Ziegler, Timo Schlegel, Christian Rommel, Alexander Schäfer, Niklas Kirchenbaur, Patrick Schlegel, Dominik Schirmer, Jonas Madarac (ab 82. Min. Jan Costa), Niklas Weggenmann (ab 27. Min. Enescan Aptoulaoglou / ab 76. Min. Timo Huber)

Heimerfolg für SVD-Reserve SV Dürmentingen II – TSV Allmendingen II 2:0 (1:0) Deutlich verbessert zeigte sich die SVD-Reserve im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TSV Allmendingen. Nach der deutlichen Niederlage in Ringingen machte vor allem die Defensive dieses Mal eine deutlich bessere Figur und so hielt man die gut in die Saison gestartete Reserve aus Allmendingen über neunzig Minuten in Schach. In der Offensive agierte man äußerst effektiv und so erzielte Alexander Eichwald die frühe 1:0 Führung in der 8. Minute und der eingewechselte Leon Adelberger legte in der 60. Minute nach. Bis zum Ende gab man die Führung nicht mehr ab und so verbuchte die Reserve den ersten Dreier der Saison.

Aufstellung: Paul Weber, Jan Costa, Daniel Egner, Alexander Schäffer, Benedikt Hager, Timo Huber, Fabian Huber, Marc Beyer, Moritz Kettenacker, Alexander Eichwald, Jonas Müller Einwechslungen: Leon Adelberger, Akram Abbas Oudah Al-Masudi, Benedikt Fisel, Max Timofeev

+++ Ausblick +++ In den kommenden beiden Wochen haben die SVD-Kicker zwei weitere Heimspiele gegen Mannschaften aus dem Raum Ehingen vor der Brust. Zunächst gastierte die SG Ersingen bevor eine Woche später die neu gegründete Spielgemeinschafte Schmiechtal/Alb auf dem Dürmentinger Sportgelände vorstellig wird. Beide Mannschaften agieren auf Augenhöhe mit unseren Rot-Schwarzen und rangieren in der Tabelle mit nur zwei Punkten Vorsprung auf den SVD. Mit zwei Heimerfolgen würden sich die Jungs von Trainer Stefan Müller eine gute Ausgangsposition für die weitere Hinrunde erspielen.

7.Spieltag: Sonntag, den 10.10.2021

15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – SG Ersingen I

13:15 Uhr: SV Dürmentingen II – SG Ersingen II

8.Spieltag: Sonntag, den 17.10.2021

15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – SGM Schmiechtal/Alb I

Reserve spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.