SVD wiederholt Ergebnis von Vorwoche und feiert Auswärtssieg

TSG Rottenacker II – SV Dürmentingen I 2:5 (2:4)

Bei herrlichem Fußballwetter war der SVD am vergangenen Sonntag beim Tabellenvorletzten aus Rottenacker zu Gast. Für den SVD galt es den Ausrutscher der Verfolger aus Altheim/Andelfingen und Lauterach zu Nutzen um den 3. Tabellenplatz zu festigen.
Von Beginn merkte man jedoch, dass dieses Unterfangen nicht gerade leicht werden würde. Die zweite Mannschaft der TSG Rottenacker war nämlich mit dem ein oder anderen Bezirksliga-Spieler gespickt, da die erste Mannschaft bereits am Freitag in Ehingen gespielt hatte. In einer turbulenten und abwechslungsreichen ersten Spielhälfte fielen insgesamt 6 Tore. Zum Glück davon 4 auf Seiten des SVD. Die beiden schön heraus gespielten Führungstreffer der TSG Rottenacker zum 1:0 in der 5. Minute und 2:1 in der 14. Minute konnte zum Einen Marc Beyer per Abstauber in der 11. Minute und zum Anderen Raphael Buck mit einem direkt verwandelten Freistoß ins Lattenkreuz in der 23. Minute zum zwischenzeitlichen 2:2 jeweils ausgleichen. Mitte der ersten Hälfte hatte der SVD die Begegnung dann besser im Griff und man ließ die Gastgeber nicht mehr richtig ins Spiel kommen. Die erstmalige SVD-Führung erzielte dann Patrick Schlegel in der 28. Minute. Mit einem strammen Schuss aus gut 25 Metern, welcher unhaltbar zunächst an den Innenpfosten und dann im Tor der TSG einschlug. Nur vier Minuten später sorgte dann Steffen Blatter mit seinem ersten Saisontor für eine kleine Vorentscheidung. Nach einem Eckball von Jochen Rehm schraubte sich der Abwehrspezialist hoch und versenkte den Ball per Kopf im Kasten der Hausherren. Mit dieser 4:2 Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Der Mannschaft aus Rottenacker merkte man vor allem in der zweiten Hälfte den Kräfteverschleiß an und so wurde der SVD immer dominanter und ließ in der Defensive keine einzige Torchance in den zweiten 45 Minuten mehr zu. In der Offensive konnte sich lediglich Raphael Buck mit seinem zweiten Treffer zum 5:2 in der 60. Minute in die Torschützenliste eintragen. Mit einer effektiveren Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen müssen. Unrühmlicher Höhepunkt des insgesamt recht hart geführten Spiels von Seiten der Gastgeber, waren die beiden Platzverweise durch eine Rote und eine Gelb/Rote Karte (68. Minute/86. Minute). Routinier Lothar Schäffer ließ sich nach einem rüden einsteigen seines Gegenspieler zu einer Unsportlichkeit hinreißen, aufgrund dessen er ebenfalls die Rote Karte sah. Mit weiteren 3 Punkten verabschiedet sich der SVD nun in seine spielfreie Pause, bevor es dann an den nächsten Spieltagen gegen die direkten Verfolger aus Lauterach und Herbertshofen wieder zur Sache geht.

Aufstellung:
Moritz Weber, Anton Schäffer, Steffen Blatter, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Marc Beyer, Fabian Schäfer, Patrick Schlegel, Raphael Buck
Einwechslungen: Jochen Rehm, Jonas Müller, Florian Holl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.