SVD kehrt ohne Punkte aus Schelklingen zurück FV Schelklingen-Hausen I – SV Dürmentingen I 5:0 (3:0)

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde war der SVD beim neuen Tabellenführer FV Schelklingen-Hausen zu Gast. Bei dichtem Nebel auf dem Sportgelände in Hausen, hatten die Rot-Schwarzen eine äußerst schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust, denn die Gastgeber konnten mit einem Auswärtssieg in Betzenweiler zum ersten Mal in der Saison die Tabellenspitze erklimmen.

Nach der turbulenten spielfreien Woche, mit dem Trainerwechsel von Tobias Tress zu Johannes Bartsch, galt es für den SVD nach den zuletzt vier Niederlagen in Folge den Blick nach vorne zu richten und aus den verbleibenden Spielen im Jahr 2019 noch möglichst viele Punkte mitzunehmen. Das dies an diesem Wochenende in Scheklingen-Hausen nichts werden würde, war den meisten bereits nach der ersten Hälfte klar. Die Gastgeber zeigten sich wie es sich für einen Tabellenführer gehört äußerst selbstbewusst, ballsicher und effektiv. Torhüter Paul Weber musste gleich in seinen ersten 45 Minuten bei der ersten Mannschaft dreimal hinter sich greifen. Bei allen drei Treffern in der 11., 35. und 36. Minute war er jedoch chancenlos. Mehr Chancen gab es auf beiden Seiten aber auch kaum zu verzeichnen. Der SVD lief den flüssigen Kombinationen des FV meist hinterher ohne jedoch weitere gefährliche Chancen zu zu lassen. So ging es mit einem 3:0 Rückstand in die Pause.

In der 2. Halbzeit nahm man sich vor aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen und den Spielfluss der Gastgeber besser zu unterbinden. Dies sollte auch zunächst etwas besser gelingen, so dass es bis zur 60. Minute dauerte ehe das 4:0 fallen sollte. In der Folgezeit nahmen die Gastgeber dann etwas an Tempo heraus und der SVD kam auch zu ersten Möglichkeiten. Die beste Chance auf den Ehrentreffer an diesem Nachmittag hatte der eingewechselte Steffen Schelkle. Er brachte den Ball nach toller Vorarbeit von Raphael Buck freistehend aus kürzester Distanz allerdings nicht im Tor unter. So erhöhte der Tabellenführer in der 81. Minute mit einem weiteren Treffer noch auf 5:0, was auch gleichbedeutend mit dem Endstandwar. Trotz dieser recht deutlichen Niederlage gilt es nun die Köpfe hoch zu nehmen, da mit den Heimspielen gegen Bussen, Donaurieden und einem Auswärtsspiel in Rißtissen zum Abschluss, Gegner auf Augenhöhe warten. Dort sollten die Rot-Scharzen möglichst viele Punkte bis zur Winterpause einfahren um vom Relegationsplatz weg zu kommen.

Aufstellung:

Paul Weber, Timo Schlegel, Dominik Schirmer, Christian Rommel, Fabian Schäfer, Alexander Schäfer, Patrick Schlegel, Niklas Weggenmann (ab 82. Min. Jonas Madarac), Niklas Kirchenbaur (ab 70. Min. Steffen Schelkle), Rico Kettnaker (ab 82. Min. Peter Weber), Raphael Buck

Reserve gibt Punkte in letzten Minuten aus der Hand

FV Schelklingen-Hausen II – SV Dürmentingen II        3:1 (0:1)

Leider brachte die SVD-Reserve die souveräne 1:0 Halbzeitführung am vergangenen Spieltag nicht über die Zeit. In einer guten ersten Hälfte stand man in der Defensive äußerst stabil, lies den Ball in den eigenen Reihen laufen und startete in der Offensive den ein oder anderen gefährlichen Angriff. Einer dieser Angriffe wurde in der 16. Minute durch Abdoullah Esfandiari zum 1:0 Führungstreffer verwertet. In der zweiten Hälfte sollte sich das Bild aber deutlich ändern. Plötzlich agierte man zu unkonzentriert und hektisch, so dass der Gegner sich Chance um Chance erspielen konnte und die knappe Führung auf äußerst wackligen Beinen stand. Eine logische Konsequenz des Spielverlaufs waren dann drei vermeidbare Tore in den letzten zehn Minuten des Spiels, so dass man aufgrund er 2. Halbzeit verdient das Feld als Verlierer verlassen musste.

Aufstellung:

Benedikt Hager, Christian Schlegel, Jan Costa, Steffen Schelkle, Timo Huber, Dustin Skersies, Peter Weber, Jonas Müller, Jonas Madarac, Abdoullah Esfandiari, Nicolas Diebold

Einwechslungen: Fabian Krupke, Simon Schlegel, Jonas Bartsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.