Heimspielserie endet mit erneuter Niederlage SV Dürmentingen I – SGM SW Munderkingen/Rottenacker II 1:4 (1:0)

Bereits die dritte Heimniederlage innerhalb von nur 3 Wochen kassierte der SVD am 10. Spieltag der diesjährigen Saison Zu Gast war die erst zu Beginn der Saison gegründete Spielgemeinschaft Schwarz-Weiß Donau II, bestehende aus Munderkingen und Rottenacker. Die SGM lies zuletzt mit einem Sieg gegen Ertingen und einem Punktgewinn gegen Betzenweiler aufhorchen.

Nach den beiden sieg- und torlosen Begegnungen gegen Ringingen und Griesingen, wollten die Rot-Schwarzen nun endlich wieder einen Dreier einfahren um sich im Tabellenmittelfeld festzusetzen. Das dies keine leichte Aufgabe werden würde zeigte sich von Beginn an, da der SVD auf Spielmacher Patrick Schlegel verzichten mussten und die die SGM besser ins Spiel fand. In der ersten viertel Stunde musste SVD-Keeper Moritz Weber im 1 gegen 1 seine Mannschaft vor einem frühen Rückstand bewahren. Nur wenige Minuten später tanzte sich der Gästestürmer beinahe durch die komplette Hintermannschaft eher er, zum Glück für den SVD, den Ball freistehend weit über das Tor beförderte. Die einzig nennenswerte Chance auf Seiten der Heimmannschaft hatte Niklas Weggenmann zu verzeichnen. Dessen Schuss aus halblinker Position flach am langen Pfosten vorbeirauschte. Umso glücklicher waren dann die anwesenden Fans des SVD, als in der 38. Minute das 1:0 auf der Anzeigentafel aufleuchtete. Eine Eckballhereingabe segelt über die gesamte Spielertraube hinweg bis zum langen Pfosten, dort lauerte der aufgerückte Jakob Ziegler, welcher den Ball per Kopf über die Linie drückte. Mit dieser etwas glücklichen Führung ging es dann in die Pause.

Man merkte den SVD-Kickern den Rückenwind der Führung an und das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichener. Leider fiel dieses Mal auf der anderen Seite ein Tor aus dem Nichts. Ein eigener Freistoß von der Mittellinie kam als Boumerang zurück und der gegnerische Offensivspieler blieb vom dem SVD-Tor eiskalt und vollstreckte zum 1:1 Ausgleich. Die Rot-Schwarzen waren aber um eine postwendende Antwort bemüht. Leider verhinderte die Latte in der 59. Minute einen direkten Eckballtreffer von Raphael Buck und nur wenige Minute später konnte der eingewechselte Felix Langer einen vom Torhüter abprallenden Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. In der Folgezeit belauerten sich beide Teams und man hatte das Gefühl, dass das nächste Tor die Begegnung entscheiden könnte. Leider fiel auch dieses auf der falschen Seite. In der 74. Minute landete ein Distanzschuss der SGM zum 1:2 im Kasten des SVD. Die letzten zehn Minuten sollten dann noch einmal alles zu bieten haben. In der 81. Minute erzielten die Gäste per Kopf nach einer Ecke das vermeintlich vorentscheidende 1:3, ehe der gut pfeifende Schiedsrichter in der 86. Minute nach einem unübersichtlichen Gerangel im Strafraum der Gäste auf Elfmeter für den SVD entschied. Peter Weber übernahm die Verantwortung und wollte den SVD noch einmal heran bringen um die Niederlage doch noch abwenden zu können. Er scheiterte mit seinem Versuch aber am gut reagierenden Gästetorhüter, der der Ball an den Pfosten lenkte. Nun kam es wie es kommen musste und die Gäste konterten im Gegenzug gefährlich und erzielten kurz vor Ende der Begegnung sogar noch einen vierten Treffer. Alles in allem zeigte sich der Gast effektiver und siegte am Ende nicht unverdient, allerdings um den ein oder anderen Treffer zu hoch.

Aufstellung:

Moritz Weber, Peter Weber, Dominik Schirmer, Fabian Schäfer, Christian Rommel, Timo Schlegel, Jakob Ziegler, Alexander Schäfer (ab 57. Min. Felix Langer), Niklas Weggenmann, Rico Kettnaker (ab 72. Min. Niklas Kirchenbaur), Raphael Buck

Reserve bringt mehrfache Führung nicht über die Zeit

SV Dürmentingen II – SGM SW Munderkingen/Rottenacker III        4:4 (3:1)

Trotz mehrfacher Führung für unsere Reserve sollte es am vergangenen Sonntag nicht zu drei Punkten reichen. Am Ende musste man sich in einer torreichen Partie mit einem Unentschieden, welches sich wie eine Niederlage anfühlt, begnügen. Rund um die zwanzigste Minute herum fielen vier Tore. Zunächst brachte Jonas Madarac die SVD-Reserve mit 1:0 in Führung jedoch kassierte man postwendenden den Ausgleich. Niklas Kirchenbauer und Christian Schlegel sorgten jedoch kurz darauf mit ihren beiden Toren für eine souveräne und komfortable 3:1 Pausenführung. In der zweiten Spielhälfte passierte lange nicht viel, ehe die Gäste in der 65. Minute noch einmal auf 3:2 verkürzen konnten. Mit einem wunderschönen Freistoßtor stelle Jan Costa in der 71. Minute aber wider den alten Abstand her. Leider hielt auch diese zwei Tore Führung nicht bis zum Schluss und so konnten die Gäste mit zwei Toren den für sie eher schmeichelhaften 4:4 Endstand markieren. Leider konnten beste Gelegenheiten zur erneuten Führung für die Reserve in der Schlussphase nicht genutzt werden und so musste man sich letztendlich mit einer unglücklichen Punkteteilung begnügen.

Aufstellung:

Benjamin Gentner, Christian Schlegel, Jan Costa, Steffen Schelkle, Benedikt Hager, Timo Huber, Dustin Skersies, Jonas Müller, Jonas Madarac, Niklas Kirchenbaur, Abdoullah Esfandiari

Einwechslungen: Daniel Fuchs, Simon Schlegel, Moritz Kettenacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.