Derbysieg beschehrt SVD den Sprung auf Platz 4 SV Dürmentingen I – SV Betzenweiler 1:0 (1:0)

Am vergangenen Wochende fand das von vielen Fans heiß ersehnte Nachbarschaftsduell gegen den SV Betzenweiler statt. Die Begegnung am Gallusmarkt-Wochende musste dieses Mal aufgrund Corona leider ohne die schon traditionelle Metzelsuppe auskommen. Trotzdem fanden beinahe 300 Zuschauer den Weg auf das SVD-Sportgelände um ein Duell auf Augenhöhe zu verfolgen.

Vor der Partie lagen die beiden Teams nur durch einen Punkt getrennt auf den Plätzen sechs und acht in der Tabelle. Der Sieger des Derbys könnte sich also mit weiteren drei Punkten auf der Habenseite im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Zu Beginn des Spiels erwischten die Gäste den besseren Start und versuchten die Rot-Schwarzen mit einem frühen Gegentreffer zu schocken. Vor allem Torhüter Moritz Weber bewahrte die SVD-Kicker mit zwei guten Paraden in der 4. und 9. Minute vor einem frühen Rückstand. Mit dem sicheren Gefühl eines gut aufgelegten Torhüters, wagten sich die Rot-Schwarzen in der 14. Minute erstmals nach vorne. Nach einem Pass von Timo Schlegel Schlegel tauchte Rico Kettnaker im Strafraum auf. Dessen Schuss verfehlte aber das lange Eck deutlich. Beinahe eine Kopie dieser Szene führte dann nur wenige Minuten später zur 1:0 Führung in der 19. Minute. Das Bruderduo Patrick u. Timo Schlegel eroberten den Ball an der Mittellinie und Timo schickte dieses Mal Dominik Schirmer auf die Reise. Dieser blieb vor dem Gästetor eiskalt und versenkte den Ball per Linksschuss im rechten unteren Toreck. Die Führung gab den SVD-Kickern eine deutlich spürbare Sicherheit im Spiel und so verpuffte der erste Schwung der Gäste. Erst kurz vor Ende der 1. Halbzeit wurde es für die Hintermannschaft der Rot-Schwarzen noch einmal gefährlich. Erneut konnte man sich aber auf Moritz Weber verlassen, der die Schüsse des SVB mit sehenswerten Flugeinlagen abwehren konnte.

Auch nach der Pause entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und die ersten zwanzig Minuten nach Wiederanpiff blieben ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer mussten die Gäste aus Betzenweiler das Risiko erhöhen und so ergaben sich für den SVD Räume zum Kontern. Leider wurden die sehr guten Möglichkeiten entweder vergeben oder nicht konsequent zu Ende gespielt. Die erste Möglichkeit zur Vorentscheidung hatte der eingewechselte Felix Langer in der 66. Minute. Nach einer Flanke von Christian Rommel setzte er den Ball freistehend aus gut fünf Metern aber deutlich über den Kasten der Gäste. Nur wenige Minuten später hatten Dominik Schirmer und Timo Schlegel die Chance auf den zweiten Treffer. Diese hatten nur noch einen Verteidiger und den Torhüter zu überwinden. Der Torschütze aus Durchgang eins verpasste jedoch den richtigen Zeitpunkt des Abspiels und so blieb auch diese Möglichkeit ungenutzt. So mussten die SVD-Fans bis zum Schluss um den Heimsieg zittern. In den letzten Minuten des Spiels setzte der SV Betzenweiler noch einmal alles auf eine Karte und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Erneut war es aber Moritz Weber, der nach einem Abraller von der Freistoßmauer und einem verlängerten  langen Ball goldrichtig Stand und den Derbysieg festhalten konnte.

Mit diesem Sieg stehen die SVD-Kicker mit 13 Punkten aus sieben Spielen auf dem sehr guten 4. Tabellenplatz und können auf einen super Saisonstart zurückblicken. Nun gilt es an diese Leistungen anzuknüpfen um auch in Zukunft fleißig zu punkten.

Aufstellung:

Moritz Weber, Raphael Buck, Steffen Blatter, Daniel Egner, Timo Schlegel, Patrick Schlegel, Christian Rommel, Rico Kettnaker (ab 45. Min. Felix Langer), Dominik Schirmer, Jonas Madarac (ab 79. Min. Dustin Skersies), Niklas Weggenmann (ab 90. Min. Jan Costa)

SVD-Reserve feiert endlich ersten Sieg

SV Dürmentingen II – SV Betzenweiler II        5:2 (1:1)

Pünktlich zum Derby gegen die Zweitvertretung aus Betzenweiler lieferte die SVD-Reserve ihre beste Saisonleistung. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge konnte man im Heimspiel endlich den ersten Sieg feiern. Eine ausgeglichene erste Halbzeit ging mit einem gerechten 1:1 Unentschieden zu Ende. Das Führungstor erzielte Nicolas Diebold bereits in der 5. Minute.

Wie schon in der 1. Halbzeit erwischten die SVD-Kicker auch in den zweiten 45 Minuten den besseren Start und so konnte Jonas Müller nur drei Minuten nach Wiederanpfiff den 2:1 Führungstreffer erzielen. Vom zwischenzeitlichen Ausgleich nur wenige Minuten später lies man sich nicht beirren und so zog die SVD-Reserve mit Toren von Simon Schlegel, erneut Nicolas Diebold und Andreas Rupp mit 5:2 davon. Am Ende feierte man einen ungefährdeten und aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Heimsieg.

Aufstellung:

Paul Weber, Jan Costa, Dustin Skersies, Benedikt Hager, Moritz Kettenacker, Timo Huber, Nicolas Diebold, Abdoullah Esfandiari, Jonas Müller, Daniel Fuchs, Alexander Eichwald

Einwechslungen: Joachim Neurohr, Simon Schlegel, Andreas Rupp

+++Ausblick+++

Nach dem super Rundenauftakt werden die Aufgaben für unsere Rot-Schwarzen nicht leichter. Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenführer aus Ringingen. Die Gastgeber sind mit 7 Siegen aus 7 Spielen perfekt in die Saison gestartet und gelten aktuell als heißer Aufstiegsfavorit. Der SVD braucht sich mit den aktuellen Leistungen jedoch nicht zu verstecken, den die Mannschaft von Trainer Stefan Müller belegt aktuell den 4. Tabellenplatz. Wir würden uns über möglichst zahlreiche Unterstützung bei der schweren Auswärtsaufgabe freuen!!!

8.Spieltag: Sonntag, den 18.10.2020

15:00 Uhr: SV Ringingen I – SV Dürmentingen I

13:15 Uhr: SV Ringingen II – SV Dürmentingen II

9.Spieltag: Sonntag, den 25.10.2020

15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – TSV Allmendingen I

13:15 Uhr: SV Dürmentingen II – TSV Allmendingen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.