Zweite Niederlage in Folge fällt zu hoch aus

SG Öpfingen I – SV Dürmentingen I  5:2 (2:0) 

Nach der spielfreien Woche hatte der SVD erneut eine weite Auswärtsreise vor der Brust. Bei schwierigen Platzverhältnissen, kühlem Herbstwetter und Regen fanden nur wenige Zuschauer den Weg nach Öpfingen.

Gegen den Tabellendritten der Kreisliga A rechnete sich Trainer Christoph Kappeler eine Außenseiterchance aus um nach der unglücklichen Niederlage gegen Ringingen zumindest einen Punkt aus Öpfingen zu entführen. Für dieses Unterfangen erwischte die SVD-Elf aber einen denkbar ungünstigen Start. Durch zwei beinahe identisch vorgetragene Angriffe über ihren schnellen Außenangreifer gingen die Gastgeber bereits nach vier gespielten Minuten mit 1:0 in Führung und erhöhten nur wenige Minuten später sogar auf 2:0. Somit waren viele der taktischen Vorgaben des Trainers bereits nach kurzer Zeit über den Haufen geworfen. In der Folgezeit fing sich der SVD aber wieder und man hatte die gegnerischen Angriffe besser unter Kontrolle. Zu Beginn der 2. Halbzeit kam dann bei den SVD-Fans noch einmal Hoffnung auf, als ein eigentlich verunglückter Freistoß von Alexander Schäfer so tückisch vor dem Torhüter der SG Öpfingen aufsprang, dass er den Weg zum 1:2 Anschlusstreffer ins Tor fand. Nun übernahm der SVD immer mehr das Kommando und man war drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Patrick Schlegel scheiterte aber mit zwei versuchen am stark parierenden Keeper. Durch die intensiveren Offensivbemühungen der Rot-Schwarzen ergaben sich natürlich Räume für Konter. Diese nutzten die Gastgeber eiskalt aus und so fielen innerhalb nur wenigen Minuten die Treffer zum 3:1 und 4:1. Dies bedeutete letztendlich auch die Vorentscheidung für eine unnötige Niederlage. Der erneute Anschlusstreffer von Jochen Rehm zum 4:2 in der 79.Minute und der Treffer zum Endstand, waren dann nur noch Ergebniskosmetik, die am Ausgang der Partie nichts mehr änderten. Letztendlich fiel der Sieg um das ein oder andere Tor zu hoch aus und so gilt es für die SVD-Kicker die  Niederlage schnellstmöglich aus den Köpfen zu verdrängen um am kommenden Wochenende im Lokalderby gegen Ertingen endlich wieder einen wichtigen Dreier einzufahren.

Aufstellung:

Christian Zimmermann, Steffen Blatter, Johannes Bartsch, Jakob Ziegler (ab 78. Min. Marc Beyer), Fabian Schäfer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Felix Langer (ab 87. Min. Jonas Müller), Florian Holl, Patrick Schlegel, Raphael Buck (ab 74. Min. Jochen Rehm)

 

Unterzahl kostet Reserve möglichen Punktgewinn

SG Öpfingen II – SV Dürmentingen II  3:1 (1:1)

In einem kämpferisch sehr guten Spiel der SVD-Reserve machte am Ende eine Gelb-Rote Karte für die Rot-Schwarzen den Unterschied. Gegen eine starke Reserve aus Öpfingen hielt die Mannschaft um Kapitän Christian Schlegel lange gut mit und man konnte kurz vor der Halbzeitpause sogar den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleichstreffer durch Omar Jadama verzeichnen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schwächte sich der SVD allerdings durch eine unnötige Gelb/Rote Karte selbst. Die Gastgeber nutzten nun ihre Räume und konnten durch zwei Standard-Tore nach Eckbällen auf 3:1 davon ziehen. Am Ende eine im Gesamten verdiente aber unglückliche Niederlage für die junge Truppe. Es gilt auf der gezeigten Leistung aufzubauen um vielleicht schon am kommenden Wochenende im Lokalderby einen Überraschungserfolg zu landen.

Aufstellung:

Moritz Weber, Christian Schlegel, Peter Weber, Steffen Schelkle, Abdoullah Esfandiari, Timo Huber, Niklas Kirchenbauer, Max Timofeev, Omar Jadama, Andreas Rupp, Daniel Fuchs

Einwechslungen: Simon Schlegel, Benedikt Hager, Yayah Manneh, Hadim Foon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.