Unglückliche Auswärtsniederlage im Spitzenspiel

SV Daugendorf I – SV Dürmentingen I 2:1 (0:1)
Am vergangenen Samstag stand für den SVD ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Nach den zuletzt sehr souveränen Siegen musste man gegen den bis dahin noch verlustpunktfreien SV Daugendorf antreten. Mit 8 Siegen aus 8 Spielen legten die Gastgeber einen perfekten Saisonstart hin.
Vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse von ca. 250 anwesenden Fans agierten beide Mannschaften zunächst sehr defensiv um einen frühen Rückstand zu vermeiden. Das Prunkstück beider Mannschaften ist nämlich die Offensive. Mit bis dahin 38 Toren (SV Daugendorf) und 24 Toren (SVD) gehören die beiden Teams zu den offensivstärksten der Kreisliga B. Gut eingestellt von SVD-Coach Christoph Kappeler, machte es die SVD-Kicker den Gastgebern aus Daugendorf äußerst schwer ihr gefährliches Kombinationsspiel aufzuziehen. In der Offensive zeigte sich der SVD zudem noch äußerst effektiv. Mit der ersten guten Torgelegenheit des gesamten Spiels erzielte Stürmer Raphael Buck in der 36. Minute das viel umjubelte 1:0. Nach einem Einwurf kombinierten sich Patrick Schlegel und Raphael Buck bis zur Strafraumgrenze durch, wo Raphael Buck den Ball per Flachschuss im langen Eck des Tores unhaltbar versenkte. Dieses Tor tat der Begegnung sichtlich gut. Kurz vor der Halbzeitpause hatte der SVD dann Glück, als der Topstürmer des SV Daugendorf eine Hereingabe per Direktabnahme nur an den Pfosten setzte. So ging es mit einer knappen aber nicht unverdienten SVD-Führung in die Kabine.
Kurz nach der Halbzeit ereignete sich dann die wohl spielentscheidende Szene. Nach einem harten Zusammenprall musste Patrick Schlegel mit einer stark blutenden Risswunde am Kopf den Platz verlassen. Wir wünschen Patrick auf diesem Wege eine gute Besserung, damit er möglichst bald wieder auf Torejagd gehen kann. Nach dieser Verletzung zeigte sich der SVD sichtlich geschockt und so konnten die Gastgeber in nicht einmal zehn Minuten die bis dahin ausgeglichene Partie zu ihren Gunsten entscheiden. Per Abstauber in der 50. Minute und per verwandelten Foulelfmeter in der 58. Minute ging der SV Daugendorf in Führung. Nach diesen beiden Treffern fing sich die Mannschaft um Kapitän Alexander Schäfer wieder und versuchte noch einmal alles den sicherlich verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. In der Folgezeit waren Chancen auf beiden Seiten jedoch Mangelware und so ging der SVD unglücklich als Verlierer vom Platz. Trotzdem kann man auf die gezeigte Leistung stolz sein auch wenn es nicht zum ersten Punktgewinn gegen den Tabellenführer nicht gereicht hat. Kopf hoch Jungs!!
Aufstellung:
Moritz Weber, Steffen Blatter, Anton Schäffer, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Alexander Schäfer, Timo Schlegel, Fabian Schäfer, Florian Holl, Patrick Schlegel, Raphael Buck
Einwechslungen: Daniel Fuchs, Jochen Rehm, Marc Beyer, Jonas Müller

+++Ausblick+++

Bereits am Freitagabend steht für den SVD ein weiteres Topspiel auf dem Programm. Im Flutlichtspiel trifft die Mannschaft auf den Tabellendritten aus Altheim/Andelfingen. Überraschend stark präsentiert sich die zweite Mannschaft aus Altheim/Andelfingen und überholte am vergangenen Wochenende mit einem souveränen Sieg den SVD. Mit einem Heimsieg könnte sich die SVD-Elf diesen jedoch wieder zurückholen. Die Reserve trifft am Samstag auf die Reserve aus Lauterach. Beide Mannschaften freuen sich natürlich über eine möglichst zahlreiche Unterstützung aus Dürmentingen.

11.Spieltag: Freitag und Samstag, den 21. und 22. Oktober 2016:
19:15 Uhr: SV Dürmentingen I – SGM FV Altheim/SV Andelfingen II
15:00 Uhr: SC Lauterach II – SV Dürmentingen II

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.