SVD wacht zu spät auf und vergibt späte Siegchance

SV Dürmentingen I – SSV Emerkingen I   2:2 (0:2)

Am vergangenen Wochenende hatte der SVD die Mannschaft aus Emerkingen zu Gast. Gegen den direkt vor dem SVD platzierten SSV war ein Sieg beinahe schon Pflicht um den Abstand auf den Relegationsplatz zu reduzieren und den Anschluss wieder herzustellen. Bei fast schon winterlichen Temperaturen wagten sich nur ca. 100 Zuschauer auf das Sportgelände in Dürmentingen.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste aus Emerkingen. Gegen eine unsicher agierende SVD-Elf dominierten sie die Begegnungen und gingen mit der ersten Offensivaktion in der 11. Minute mit 0:1 in Führung. Nach einem abgewehrten Ball von Torhüter Christian Zimmermann flankte der gegnerische Spieler auf seinen völlig freistehenden Mitspieler, der den Ball per Kopf aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken musste. Mitte der ersten Hälfte musste der SVD sogar das 0:2 hinnehmen. Nach einem schnell vorgetragenen Konter der Gäste in der 30. Minute musste der Außenstürmer aus Emerkingen den Ball nur noch am SVD-Keeper vorbei ins lange Eck schieben. Bis zur Halbzeitpause hatte der SVD sogar noch Glück nicht mit einem höheren Rückstand in die Kabine zu gehen.

In der zweiten Spielhälfte zeigten die SVD-Kicker aber ein komplett anderes Gesicht. Durch ein aggressives Pressing und eine deutlich verbessertes Zweikampfverhalten kämpfte man sich zurück in die Begegnung und so verlagerte sich das Spiel immer mehr in Richtung des Gästetores. In der 54. Minute wurde diese deutliche Leistungssteigerung auch durch den1:2 Anschlusstreffer von Ömer Ayar erstmals belohnt. Mit gütiger Mithilfe des Torhüters versenkte er einen Freistoß aus knapp 35 Metern im Tor der Gäste. Nun übernahm der SVD komplett das Spielgeschehen und nur wenige Minuten später zappelte der Ball erneut im Tor des SSV Emerkingen. Den 2:2 Ausgleichstreffer in der 60. Minute erzielte Patrick Schlegel mit einem strammen Freistoß ins linke untere Eck. In der Folgezeit drückte der SVD auf den Führungstreffer um die Partie endgültig zu drehen und für sich zu entscheiden. Alle noch so hochkarätigen Gelegenheiten blieben jedoch ungenutzt. Die beste Chance für den SVD hatte der eingewechselte Spielertrainer Osman Ayar in der 85. Minute, der nach einem Ballgewinn von Alexander Schäfer freistehend aus gut fünf Metern am Torhüter der Gäste scheiterte. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 Unentschieden, welches beiden Teams im Abstiegskampf nicht wirklich weiterhilft. Die Gäste aus Emerkingen können mit diesem Ergebnis aber deutlich besser leben, da der Abstand auf den SVD weiterhin 8 Punkte beträgt.

Aufstellung:

Christian Zimmermann, Heinrich Weber, Steffen Blatter, Benedikt Fisel (ab 31. Min. Lothar Schäffer), Friedrich Weber, Ömer Ayar, Raphael Buck (ab 35. Min. Luca Rotondo), Timo Schlegel, Fabian Schäfer (ab 80. Min. Osman Ayar), Alexander Schäfer, Patrick Schlegel

 

SVD-Reserve gibt Führung aus der Hand

SV Dürmentingen II – SSV Emerkingen II   2:4 (2:2)

Die mit einigen AH und Aushilfsspielern bestückte SVD-Reserve trat am vergangenen Wochenende gegen die Reserve aus Emerkingen an. In der ersten Halbzeit konnte man durch zwei schön herausgespielte Tore von Florian Holl sogar mit 2:0 in Führung gehen. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Reserve-Kickern aber die schwerer werdenden Beine an und so konnte die Gäste die Partie auch mit Unterstützung des Schiedsrichters zu ihren Gunsten Drehen und letztendlich verdient mit 2:4 für sich entscheiden.

Aufstellung:

Paul Schimanovski, Jonas Müller, Christian Schlegel, Moritz Weber, Bernd Locher, Max Künzelmann, Florian Holl, Daniel Fuchs, Sascha Weber

Einwechslungen: Norbert Mayer, Fabian Krupke, Volker Remensperger, Bünyamin Kalkisim

 

Am kommenden Samstag ist Derbytime!!! Beide Mannschaften des SVD sind zu Gast bei unseren Nachbarn aus Betzenweiler. Durch die sehr gute Vorrunde rangierten die Gastgeber zum Start der Rückrunde noch unter den Top 5 der Kreisliga A1 Tabelle. Durch die eher durchwachsene Rückrunde mit lediglich zwei Unentschieden und bislang noch keinem Sieg ist der SV Betzenweiler mittlerweile auf den 10. Tabellenplatz abgerutscht. Sollte der SVD an die Leistung der zweiten Hälfte des Spiels gegen Emerkingen anknüpfen können ist ein Sieg im Derby durchaus möglich. Es wäre auch endlich mal wieder an der Zeit einen Sieg gegen den Nachbarn einzufahren, nachdem es in den vergangenen Spielen hauptsächlich Unentschieden oder Niederlagen zu verzeichnen gab. Wir hoffen natürlich auf die hoffentlich zahlreich anwesenden SVD-Fans zur Unterstützung der beiden Mannschaften.

24.Spieltag, Samstag den 30.04.2016:

15:15 Uhr: SV Betzenweiler II – SV Dürmentingen II

17:00 Uhr: SV Betzenweiler I – SV Dürmentingen I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.