SVD verspielt zwei Tore Führung in letzter Sekunde

SV Dürmentingen I – SV Uttenweiler II 2:2 (2:0)

Am 4. Spieltag der laufenden Saison war die zweite Mannschaft aus Uttenweiler auf dem Sportgelände in Dürmentingen zu Gast. Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche galt es für den SVD diese Leistung vergessen zu machen und einen wichtigen Heimsieg gegen eine starke Mannschaft einzufahren.
150 Zuschauer sahen zu Beginn eine recht verhaltene Begegnung. Beide Mannschaften waren zunächst auf Ballbesitz aus und versuchten dem Gegner keine Möglichkeit zur frühen Führung bieten. Die besten Gelegenheiten in der 1. Halbzeit hatte der Gast aus Uttenweiler zu verzeichnen. Durch zwei perfekt gespielte Konter tauchte jeweils ein Spieler frei vor Torhüter Moritz Weber auf. Diese sehr guten Gelegenheiten blieben jedoch allesamt ungenutzt. Äußerst effektiv hingegen zeigt sich die Kappeler-Elf. In der 22. Minute scheiterte Raphael Buck noch am stark reagierenden Torhüter der Gäste, ehe in der 41. Minute die anwesenden SVD-Fans den Führungstreffer bejubeln konnten. Nach einem Foulspiel im Strafraum an Patrick Schlegel, verwandelte dieser den fälligen Elfmeter souverän zum 1:0 in die rechte untere Ecke des Tores. Mit dem zweiten Treffer nur wenige Minuten später, in der 44. Minute, schien schon beinahe eine Vorentscheidung zu fallen. Nach einer Balleroberung von Patrick Schlegel flankte dieser perfekt auf den mitgelaufenen Raphael Buck, der den Ball am langen Pfosten zur 2:0 Pausenführung unter die Latte hämmerte.
Die kurz vor der Pause noch recht souverän agierende SVD-Elf verlor jedoch in der 2. Halbzeit etwas den Faden und so ließ man sich immer mehr in Richtung des eigenen Tores drängen ohne durch eigene entlastende Konter gefährlich zu werden. Eine logische Konsequenz war dann der aus dem Getümmel heraus erzielte Anschlusstreffer zum 1:2 in der 55. Minute. Nun Begann das große Zittern für alle SVD-Anhänger. Zwar konnten sich die Gäste keinen zwingenden Chancen mehr erspielen, man musste aber immer Angst um einen späten Ausgleichstreffer haben. So kam es dann leider auch. Nach einem etwas missglückten Klärungsversuch gab es in der 90. Minute nocheinmal einen Eckball für den SV Uttenweiler. Nach einer schönen Hereingabe stieg der Gästestürmer am höchsten und netzte per Kopfball in letzter Sekunde zum unglücklichen aber letztendlich verdienten 2:2 Ausgleich ein. Auf diesem Wege wünschen wir dem aufgrund einer schweren Verletzung ausgewechselten Benedikt Fisel noch eine gute Besserung.

Aufstellung:
Moritz Weber, Steffen Blatter, Anton Schäffer (ab 27. Min. Benedikt Fisel/ab 70. Min. Jochen Rehm), Daniel Egner, Fabian Schäfer, Alexander Schäfer (ab 45. Min. Jonas Müller), Timo Schlegel, Florian Holl, Marc Beyer (ab 61. Min. Daniel Fuchs), Patrick Schlegel, Raphael Buck

SVD-Reserve bleibt auch im 3. Spiel punktlos
SV Dürmentingen II – SV Uttenweiler III 2:5 (0:2)

Trotz einer stark aufgestellten Reserve konnte auch die dritte Begegnung der Saison nicht für sich entschieden werden. In einem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten zeigten die Gäste eine bessere Leistung und verwerteten die sich bietenden Torgelegenheiten. Am Ende konnten Volker Remensperger und Sascha Weber mit zwei späten Toren noch die beiden Ehrentreffer für den SVD erzielen.

Aufstellung:
Thomas Müller, Christian Schlegel, Joachim Neurohr, Fabian Krupke, Andreas Rupp, Friedrich Weber, Max Timofeev, Max Künzelmann, Sascha Weber
Einwechslungen: Norbert Mayer, Bastian Rehm, Volker Remensperger, Jakob Eberhardt

Ausblick
Am kommenden Sonntag steht für den SVD ein weiteres Heimspiel auf dem Programm bevor dann eine Woche später ein spielfreies Wochenende vor der Tür steht. Am 5. Spieltag ist der Tabellenvorletzte FV Neufra II zu Gast in Dürmentingen. Mit bisher 0 Punkten aus den ersten 4 Spielen ist die zweite aus Neufra nicht gut in die neue Saison gestartet. Um Anschluss an die direkte Tabellenspitze zu halten zählen für den SVD nur 3 Punkte. Auch die Reserve bestreitet am Wochenende gegen Neufra III ihr viertes Saisonspiel. Die dritte Mannschaft aus Neufra belegt mit 1 Punkt auf der Habenseite den vorletzten Tabellenplatz. Mit einer Leistungssteigerung im Gegensatz zum vergangenen Spiel ist für die Reserve durchaus der erste Punktgewinn möglich.

5.Spieltag: Sonntag, den 11.September 2016
13:15 Uhr: SV Dürmentingen II – FV Neufra III
15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – FV Neufra II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.