SVD kassiert deutliche Derbypleite SV Dürmentingen I – SV Betzenweiler I 0:6 (0:1)

Es läuft einfach nicht für die SVD-Kicker! Auch im Derby gegen den SV Betzenweiler konnten keine Punkte auf dem Habenkonto verbucht werden. Am Ende stand sogar eine der deutlichsten Niederlagen der vergangenen Jahre gegen den Nachbarn zu Buche.

 

Äußerst ersatzgeschwächt traf der SVD am vergangenen Spieltag im Derby auf den SV Betzenweiler. Neben dem zweitbesten Torschützen Raphael Buck und dem langzeitverletzten Kapitän Johannes Bartsch musste Trainer Tobias Tress auf drei weitere Stammkräfte, aufgrund von Verletzung, Krankheit und Sperre, verzichten. Umso beachtlicher war die Leistungen in der 1. Halbzeit. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend und so musste für die favorisierten Gäste aus Betzenweiler eine Standardsituation in der 21. Minute herhalten um die 0:1 Führung erzielen zu können. Ein Freistoß von der Seitenlinie wurde immer länger und senkte sich hinter SVD-Keeper Moritz Weber ins lange Eck. Dies war auch beinahe der einzige Höhepunkt in einer keineswegs hochklassigen Begegnung. Wenige Minuten vor der Pause hatte Niklas Weggenmann noch zwei gute Konter Gelegenheiten, die er jedoch nicht verwerten konnte.

Alles was sich die Rot-Schwarzen in der Halbzeitpause vorgenommen hatten, war dann schon gut zehn Minuten nach der Pause hinfällig. Mit drei Gegentoren in nur fünf Minuten erhöhten die Gäste aus dem Nichts auf 0:4 und es waren immer noch 35 Minuten im Derby zu spielen. Hinzu kamen dann noch die verletzungsbedingten Auswechslungen von Kapitän Timo Schlegel, Außenverteidiger Christian Rommel und eine vergebene Chance zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Patrick Schlegel. Beflügelt von den Toren und der deutlichen Führung im Rücken bestimmten nun die Gäste die Begegnung und legten mit zwei weiteren Treffern in der 66. und 85. Minute nach. Am Ende stand eine ernüchternde 0:6 Derbypleite zur Buche, mit dem der SVD auf den letzten Platz der Tabelle abrutscht. Nun gilt es die Köpfte hoch zu nehmen, die Ärmel hoch zu krempeln und in den verbleibenden 3 Spielen im Jahr 2018 zu Punkten um die rote Laterne baldmöglichst wieder abzugeben.

 

Aufstellung:

Moritz Weber, Heinrich Weber, Steffen Blatter, Daniel Egner, Christian Rommel (ab 71. Min. Jonas Müller), Timo Schlegel (58. Min. Niklas Kirchenbaur), Felix Langer, Fabian Schäfer, Niklas Weggenmann (ab 76. Min. Florian Holl), Peter Weber, Patrick Schlegel

 

 

Reserve verpasst möglichen Punktgewinn

SV Dürmentingen II – SV Betzenweiler II        1:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag zeigte sich die Reserve mal wieder von ihrer besseren Seite. Gegen stark aufgestellte Gäste aus Betzenweiler gestaltete die Zweitvertretung des SVD das Spiel lange offen und hätte durch eine bessere Chancenverwertung in der letzten viertel Stunde des Spiels durchaus den Ausgleich erzielen können. Das Tor zum 1:1 Pausenstand erzielte Routinier Florian Holl per sehenswertem Distanzschuss in der 28. Minute. Besonders hervorzuheben ist das Debüt von Torhüter Benedikt Hager, der seine Sache im ersten Spiel als Torhüter bei den Aktiven sehr gute gemacht hat.

 

Aufstellung:

Benedikt Hager, Christian Schlegel, Dustin Skersies, Steffen Schelkle, Jan Costa, Florian Holl, Timo Huber, Andreas Rupp, Marc Beyer, Abdoullah Esfandiari, Daniel Fuchs

Einwechslungen: Benedikt Fisel, Max Timofeev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.