SVD kann trotz Leistungssteigerung nicht Punkten SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen I – SV Dürmentingen I 3:1 (0:0)

Nach zuletzt 3 Heimspielen in Folge musste der SVD am vergangenen Sonntag im Derby gegen die Spielgemeinschaft Ertingen/Binzwangen antreten. Die Gastgeber sind sehr gut in die Saison gestartet und belegten vor der Begegnung gegen unseren SVD einen guten 5. Tabellenplatz. Für die Rot-Schwarzen galt es nach den zuletzt eher mäßigen Leistungen endlich wieder in die Spur zu finden und vor allem kämpferisch zu überzeugen.

Verunsichert von den zuletzt drei Niederlagen in Folge, starteten die SVD-Kicker nervös ins Derby gegen den direkten Nachbarn und überließen den Gastgebern zunächst das Spiel. Mit etwas Glück überstand man die erste Drangphase der SG Ertingen/Binzwangen unbeschadet. Ein ums andere Mal musste die Viererkette oder Torhüter Moritz Weber den SVD vor einem Rückstand bewahren. Erst gegen Ende der ersten Spielhälfte trauten sich die Rot-Schwarzen mehr zu und legten ihre Nervosität mehr und mehr ab. In der 36. Minute hatte Torjäger Raphael Buck die beste Möglichkeit auf Seiten des SVD. Bei einem schnell gespielten Konter setzte sich Niklas Kirchenbaur über die linke Seite durch und brachte den Ball per Querpass von der Grundlinie in den Strafraum. Nachdem zunächst alle Spieler den Ball in der Zentrale verpassten wurde dieser am langen Pfosten von Felix Langer erneut in die Mitte gegeben. Leider verfehlte der blitzschnell reagierende Raphael Buck mit seinem Abschluss aber das Tor. So ging es mit einem, für den SVD etwas glücklichen, 0:0 Unentschieden in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit musste die SVD-Elf dann aber einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Nach 52 gespielten Minuten erzielten die Gastgeber den 1:0 Führungstreffer. Moritz Weber ließ einen eigentlich harmlosen Freistoßversuch nach vorne prallen und nach mehreren erfolglosen Klärungsversuchen im Strafraum landete die Kugel vor den Füßen eines gegnerischen Spielers, der den Ball unbedrängt in die Maschen schieben konnte. Trotz dieses Dämpfers zeigten die Rot-Schwarzen Moral und versuchten in der Folge den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Offensivbemühungen blieben jedoch meist erfolglos, da die Defensive der Gastgeber äußerst konzentriert agierte. Anders als in den letzten Spielen kam der SVD dieses Mal aber zurück in die Begegnung. In der 75. Minute stand der eingewechselte Niklas Weggenmann goldrichtig und stocherte den Ball aus einem Getümmel heraus zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Nun war das Spiel wieder völlig offen und beide Teams waren gewillt den Derbysieg einzufahren. Leider hatte der SVD aber auch dieses Mal nicht das bessere Ende auf seiner Seite. Nur fünf Minuten später mussten die Rot-Schwarzen nämlich wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem Gassenball umkurvte der gegnerische Angreifer den herausstürmenden Torhüter Moritz Weber und schob die Kugel locker zur 2:1 Führung für die SGM über die Linie. In der Nachspielzeit machten die Gastgeber durch einen verwandelten Strafstoß zum 3:1 dann endgültig den Sack zu. Somit bleibt der SVD auch im vierten Spiel in Folge punktlos. Hoffnung für die kommenden Spiele machte allerdings die verbesserte Leistung, Einstellung und Moral im Vergleich zu den vergangenen Wochen. Leider wurde dies in Ertingen nicht mit Punkten belohnt.

Aufstellung:

Moritz Weber, Peter Weber, Jakob Ziegler, Fabian Schäfer, Christian Rommel, Timo Schlegel, Dominik Schirmer, Felix Langer, Niklas Kirchenbaur (ab 63. Min. Niklas Weggenmann), Rico Kettnaker, Raphael Buck

Reserve zeigt Moral und ergattert Auswärtspunkt

SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen II – SV Dürmentingen II        2:2 (2:0)

Mit diesem Auswärtspunkt der SVD-Reserve hätten wohl die wenigsten gerechnet. Gegen die Zweitvertretung aus Ertingen/Binzwangen war man in den vergangenen Jahren meist chancenlos und auch in diesem Jahr belegt die Heimmannschaft nach dem 11. Spieltag den 3. Tabellenplatz. Diese Stärke machte sich in der ersten Halbzeit auch bemerkbar. Mit zwei glücklichen Toren, stellte die SG auf 2:0 und kaum einer der Spieler und Fans glaubte noch an einen Punktgewinn des SVD. Die Reserve zeigte in der zweiten Spielhälfte jedoch Moral und agierte wie schon die ganze Saison auf Augenhöhe, selbst mit den Spitzenteams. Mit zum Teil sehr gelungenen Kombinationen und einer besseren Chancenverwertung wie noch in den vergangenen Spielen erzielte zunächst Daniel Fuchs den Anschlusstreffer, ehe der eingewechselte Moritz Kettenacker gut zehn Minute vor Ende der Begegnung den durchaus verdienten 2:2 Ausgleichstreffer markieren konnte. Mit viel Willen und Kampfgeist überstand man dann auch noch die letzten Minuten und belegt nun mit 18 Punkten einen sehr guten 5. Tabellenplatz.

Aufstellung:

Thomas Müller, Christian Schlegel, Jan Costa, Steffen Schelkle, Benedikt Haber, Timo Huber, Dustin Skersies, Jonas Müller, Jonas Madarac, Daniel Fuchs, Abdoullah Esfandiari

Einwechslungen. Nicolas Diebold, Moritz Kettenacker, Fabian Krupke

+++Ausblick+++

12.Spieltag: Sonntag, den 03.11.2019

14:30 Uhr: SV Dürmentingen I – SV Betzenweiler I

12:45 Uhr: SV Dürmentingen II  SV Betzenweiler II

13. Spieltag: Sonntag, den 10.11.2019

Spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.