SVD gewinnt verrücktes Torfestival SV Dürmentingen I – Spfr. Donaurieden I 5:4 (2:1)

Durch die zuletzt sehr guten Auftritte des SVD (4 Punkte aus 2 Spielen gegen Aufstiegskandidaten) konnte man mit viel Selbstvertrauen in die wichtige Begegnung gegen den direkten Konkurrenten aus Donaurieden gehen.  Die Gäste lagen vor dem Spiel nur drei Punkte vor den Rot-Schwarzen und mit einem Heimsieg könnte die Tress-Elf zu den Gästen punkte mäßig aufschließen.

Entsprechend engagiert und zielstrebig begann der SVD auch diese Begegnung. Nach einer guten Chance für die Gäste nach nur wenigen Minuten übernahm der SVD zunächst etwas das Kommando und man zeigte sich vor dem Tor eiskalt. Stürmer Raphael Buck, der in diesem Spiel einen Dreierpack erzielen sollte, brachte die Rot-Schwarzen mit zwei Toren in der 10. und 22. Minute mit 2:0 in Führung. Beide Treffer bereiteten Routinier Heinrich Weber und Jungspund Rico Kettnaker mustergültig vor. Leider hielt diese beruhigende Führung nicht allzu lange und so konnten die Gäste mit ihrer zweiten Offensivaktion den 1:2 Anschlusstreffer in der 27. Minute bejubeln. Bis zur Halbzeitpause agierten die Sportfreunde dann zielstrebiger in Richtung SVD-Tor, konnten den Ball aber kein zweites Mal im Gehäuse unterbringen. So ging es mit einer knappen Führung für den SVD in die Halbzeitpause.

Diese schon torreiche erste Spielhälfte sollte aber von den zweiten 45 Minuten noch einmal um Längen übertroffen werden. Innerhalb von nur zwei Minuten drehten die Gäste das Spiel endgültig, gingen in der 64. Minute mit 2:3 in Führung und hätten mit einem Lattentreffer vor den beiden Toren sogar noch ein weiteres Tor erzielen können. Viele der anwesenden Zuschauer dachten, dass diese Phase die Vorentscheidung zu Gunsten der Spfr. Donaurieden bringen würde. Sie machten die Rechnung aber ohne die hervorragende Moral des SVD. Nur weitere drei Minuten später erzielte nämlich Außenverteidiger Christian Rommel mit einer sehenswerten Direktabnahme aus gut 20 Metern aus dem Nichts den 3:3 Ausgleich. Die Rot-Schwarzen waren nun wieder im Spiel und auf Stürmer Raphael Buck war an diesem Nachmittag verlass. In der 73. Minute umkurvte er nach einem perfekt gespielten Pass von Heinrich Weber den Torhüter und schob zum 4:3 ins leere Tor ein. In der 81. Minute machte dann Alexander Schäfer den vermeintlichen „Deckel“ auf die Partie und vollendete einen sehenswerten Angriff des SVD zum 5:3. Leider musste trotz dieser erneuten zwei Tore Führung aber nochmals gezittert werden, als der Gästespieler mit seinem ebenfalls dritten Tor den erneuten Anschluss markieren konnte. Am Ende brachte die etwas wacklige SVD-Defensive die Führung mit dem nötigen Glück über die Zeit und die Rot-Schwarzen verbuchten den 2. Heimsieg in Folge. Mit nun 26 Punkten klettert man aus den Abstiegsrängen und ist nur noch 2 Punkte vom 8. Tabellenplatz entfernt.

 

Aufstellung:

Moritz Weber, Jakob Ziegler, Peter Weber, Christian Rommel, Fabian Schäfer, Timo Schlegel (ab 45. Min. Florian Holl), Heinrich Weber, Alexander Schäfer, Rico Kettnaker (ab 23. Min. Niklas Kirchenbaur/ab 56. Min. Niklas Weggenmann), Dominik Schirmer (ab 90. Min. Steffen Blatter), Raphael Buck

 

 

Doppelschlag nach der Pause kostet verdienten Punktgewinn

SV Dürmentingen II – Spfr. Donaurieden II        1:2 (0:0)

 

Eigentlich machte die SVD-Reserve gegen den Tabellenfünften beinahe alles richtig. Lediglich die ersten fünf Minuten nach der Pause agierte man in der Defensive nicht konsequent genug und es fehlte die entsprechende Konsequenz in den Zweikämpfen. Dies nutzten die sonst ebenbürtigen Gäste aus Donaurieden eiskalt für 2 Tore aus. In der 57. Minute konnte, der nur wenige Sekunden zuvor eingewechselte Daniel Fuchs, noch einmal auf 1:2 verkürzen. Ein weiterer Treffer zum gerechten Ausgleich wollte allerdings bis zum Schluss nicht mehr fallen. Dieses Ergebnis zeigt aber, dass die Reserve mit den meisten Gegnern in der Zwischenzeit mithalten kann. In vielen Spielen fehlt oft nur das nötige Glück.

 

Aufstellung:

Thomas Müller, Christian Schlegel, Jan Costa, Benedikt Hager, Jonas Madarac, Timo Huber, Dustin Skersies, Felix Langer, Abdoullah Esfandiari, Daniel Egner, Jonas Müller

Einwechslungen: Daniel Fuchs, Simon Schlegel

 

+++Ausblick+++

 

27.Spieltag: Sonntag, den 19. Mai 2019

15:00 Uhr: SV Oberdischingen I – SV Dürmentingen I

13:15 Uhr: SV Oberdischingen II – SV Dürmentingen II

 

28.Spieltag: Sonntag, den 26. Mai 2019

Spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.