SVD geht trotz 2:0 Halbzeitführung leer aus SV Dürmentingen I – SV Betzenweiler I 2:3 (2:0)

Die gut 250 anwesenden Zuschauer sahen am 12. Spieltag der diesjährigen Saison ein sehr unterhaltsames, torreiches und bis zur letzten Minute spannendes Derby zwischen unseren Rot-Schwarzen und den Blau-weißen Gästen aus Betzenweiler. Für viele waren die Vorzeichen im Vorfeld der Begegnung jedoch recht klar. Die Gäste belegen nach kleineren Startschwierigkeiten mittlerweile den 2. Tabellenplatz und gelten mit ihrem neuen Spielertrainer Daniel Weber als einer der heißesten Aufstiegskandidaten. Beim SVD hingegen machte sich die recht dünne Personaldecke und diverse Verletzungen von wichtigen Spielern bemerkbar, so dass man nach einem sehr guten Saisonstart mittlerweile ins untere Tabellenmittelfeld abgerutscht ist.

Nach zuletzt eher schwächeren Auftritten wollten es die SVD-Kicker mit viel Einsatz und Laufbereitschaft im Derby den Fans und den Gästen zeigen, dass die Mannschaft auch anders kann. Dies sollte in der ersten Hälfte beinahe in Perfektion gelingen. Alle Mannschaftsteile arbeiteten im Defensivbereich mit und stellten die spielerisch überlegenen Gäste vor große Probleme. Zur konsequenten Zweikampfführung und guten Abwehrleistung zeigte sich der SVD in der Offensive außerdem äußerst effektiv. Von drei guten Möglichkeiten nutzten die Rot-Schwarzen zwei und konnten bis zur Halbzeitpause verdient mit 2:0 in Führung gehen. In der 27. Minute erzielte Dominik Schirmer nach Vorarbeit von Rico Kettnaker den viel umjubelten Führungstreffer, ehe Raphael Buck in der 36. Minute mit einem platzierten Schuss unter die Latte nachlegen konnte. Lediglich einmal musste Moritz Weber in den ersten 45 Minute nennenswert eingreifen und per Glanzparade im eins gegen eins gegen den Gästestürmer für die geschlagene Abwehr retten.

Der hohe läuferische Aufwand der SVD-Kicker machte sich jedoch im zweiten Durchgang bemerkbar und der Favorit aus Betzenweiler kamen immer besser ins Spiel. Bis zur 65. Minute ließen die Gäste den Rot-Schwarzen kaum Luft zum atmen und schnürten sie in der Defensive regelrecht ein. Eine logische Konsequenz dieser Überlegenheit waren dann die beiden Tore in der 51. und 63. Minute, mit denen die Gäste auf 2:2 stellen konnten. Der SVD stemmte sich aber vehement gegen die nun drohende Niederlage nach dieser so überzeugenden 1. Halbzeit. Leider wurde dieser Wille nicht belohnt und die Gäste konnten mit ihrem dritten Treffer in der 81. Minute endgültig die Begegnung zu ihren Gunsten drehen. Trotz der schwindenden Kräfte gab sich der SVD jedoch zu keinem Zeitpunkt geschlagen und so hatte Niklas Weggenmann in der 90. Minute die größte Möglichkeit auf den nicht unverdienten 3:3 Ausgleichstreffer. Nach einer flachen Hereingabe von Rechtsaußen Rico Kettnaker landete der Ball beim im 16ner völlig freistehenden Linksaußen. Dessen Schuss klärte der Gästekeeper lt. Schiedsrichter jedoch noch vor der Torlinie, was viele SVD-Spieler anders sahen. Am Ende stand man jedoch trotz guter Leistung im Derby erneut ohne Punkte da und ist in den letzten beiden Vorrundenspielen in Schelklingen-Hausen und zuhause gegen Bussen gezwungen zu Punkten. Mut für die kommenden Spiele  macht jedoch die gezeigte Leistung.

Aufstellung:

Moritz Weber, Jakob Ziegler, Peter Weber, Christian Rommel, Fabian Schäfer, Timo Schlegel, (ab 10. Min. Rico Kettnaker) Alexander Schäfer, Dominik Schirmer, Niklas Weggenmann, Niklas Kirchenbaur (ab 90. Min. Jonas Müller), Raphael Buck

Reserve verpasst nächsten Heimsieg

SV Dürmentingen II – SV Betzenweiler II                1:4 (1:1)

Mit zuletzt zwei torreichen Unentschieden und bisher 18 Punkten auf der Habenseite spielt die Reserve des SVD eine ausgezeichnete Hinrunde. Am vergangenen Sonntag war im Derby gegen den SV Betzenweiler vor allem in der 2. Halbzeit jedoch nichts zu holen. Die sehr gut aufgestellten Gäste beschäftigten die SVD-Reserve zumeist in der Defensive und gingen durch einen sehenswerten Fernschuss Mitte der ersten Hälfte in Führung. Etwas glücklich konnten die Rot-Schwarzen aber mit einem ebenfalls sehr schönen Freistoßtor durch Innenverteidiger Jan Costa wenige Minuten vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen. Bis gut zwanzig Minuten vor dem Ende sollte dieses Unentschieden auch weiterhin Bestand haben. Mit allerdings 3 Toren in gut fünf Minuten brachten sich die Gäste verdient auf die Siegerstraße und die Reserve des SVD ging seit längerem mal wieder leer aus.

Aufstellung:

Paul Weber, Christian Schlegel, Jan Costa, Benedikt Hager, Steffen Schelkle, Dustin Skersies, Florian Holl, Jonas Müller, Jonas Madarac, Daniel Fuchs, Abdoullah Esfandiari

Einwechslungen: Marc Beyer, Benedikt Fisel, Moritz Kettenacker, Simon Schlegel

+++Ausblick+++

14.Spieltag: Sonntag, den 17.11.2019

14:30 Uhr: FV Schelklingen-Hausen I – SV Dürmentingen I

12:15 Uhr: FV Schelklingen-Hausen II – SV Dürmentingen II

15.Spieltag: Samstag, den 23.11.2019

14:30 Uhr: SV Dürmentingen I – Spfr. Bussen I

12:45 Uhr: SV Dürmentingen II – Spfr. Bussen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.