SVD dreht 0:2 Rückstand und erkämpft Heimsieg

SV Dürmentingen I – SpVgg Pflummern-Friedingen I 3:2 (0:2)

Nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Spieltag stand für den SVD ein wichtiges Heimspiel gegen die bis dato noch sieglosen Gäste aus Pflummern-Friedingen auf dem Programm.

Wie schon in den letzten beiden Spielen erwischte der SVD jedoch einen denkbar ungünstigen Start in das Spiel. Die Gäste standen in den ersten 45 Minute defensiv äußerst solide und ließen den Rot-Schwarzen-Offensivkräfte wenig Raum um gefährliche Angriffe zu kreieren. Der SVD machte es sich aber auch selbst schwer in dem man viele Ungenauigkeiten, Stockfehler und Ballverluste im Aufbauspiel produzierte. Aus der stabilen Defensive heraus agierte die Spielvereinigung meist mit langen Bällen und gutem Umschaltspiel auf die schnellen Angreifer Hahn und Weggerle. Zwei dieser Konter führten auch zu vermeidbaren Gegentoren in der 22. Und 37. Minute und so gingen die SVD-Kicker mit einem verdienten 0:2 Rückstand in die Kabine. Kurz vor dem 0:2 hatten Routinier Heinrich Weber und Spielmacher Patrick Schlegel die besten Gelegenheiten um den Ausgleich zu erzielen.

In der 2. Halbzeit zeigte der SVD dann aber sein wahres Gesicht. Wie schon im letzten Heimspiel gegen Oggelsbeuren nutzte man in der zweiten Spielhälfte die schwindenden Kräfte der Gäste und man war drauf und dran die Partie zu drehen. Den ersten Schritt in die richtige Richtung machte der SVD in der 51. Minute als Patrick Schlegel einen berechtigten Handelfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelte. Nur sieben Minuten später erzielte der eingewechselte Jochen Rehm dann auch schon den 2:2 Ausgleich, in dem er den Ball per Flachschuss aus halbrechter Position im langen Eck unterbringen konnte. Die Gäste aus Pflummern-Friedingen schwächten sich in der 68. Minute durch eine Gelb/Rote Karte auch noch selbst und so hatte der SVD gut 20 Minuten Zeit um das Spiel endgültig zu seinen Gunsten zu drehen. Dies dauerte jedoch bis zur 90. Minute. Als sich viele Zuschauer schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, fasste sich erneut Jochen Rehm ein Herz und versenkte den Ball von der Strafraumkante zum 3:2 in der kurzen Ecke des Gästetores. Am Ende gab es für den SVD nach einer verschlafenen 1. Halbzeit doch noch den wichtigen Heimerfolg zu verzeichnen. Es wird jedoch nicht in jedem Spiel gelingen einen 0:2 Rückstand noch zu drehen. Deshalb gilt es beim nächsten Spiel gleich von Beginn an mit voller Konzentration ans Werk zu gehen.

Aufstellung:
Christian Zimmermann, Steffen Blatter, Jakob Ziegler, Lothar Schäffer (ab 90. Min. Jonas Müller), Fabian Schäfer, Johannes Bartsch (ab 80. Min. Alexander Schäfer), Timo Schlegel, Marc Beyer (ab 65. Min. Omar Jadama), Patrick Schlegel, Heinrich Weber, Florian Holl (ab 45. Min. Jochen Rehm)

Leider wurde das Spiel der Reserve von den Gästen aus Pflummern-Friedingen aufgrund Spielermangels abgesagt. Die Reserve des SVD gewinnt somit kampflos mit 3:0 und klettert auf einen überraschenden 2. Tabellenplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.