SVD baut Heimserie aus

SV Dürmentingen I – SV Eintracht Seekirch I 5:0 (1:0)

Im bereits ersten Rückrundenspiel der Saison 16/17 ging es für die SVD-Kicker am vergangenen Sonntag im letzten Heimspiel im Jahr 2016 gegen die Eintracht aus Seekirch. Trotz des herbstlichen Wetters fanden ca. 100 Zuschauer den Weg auf das Dürmentinger Sportgelände.
Die SVD-Elf wollte die anwesenden Zuschauer auch nicht enttäuschen und man legte gleich zu Beginn der Begegnung den Grundstein für den letztendlich souveränen Heimerfolg. Bereits nach zwei gespielten Minuten landete nämlich der Ball in den Maschen des Gästetores. Nach einem schönen Ball in die Spitze von Timo Schlegel versenkte Fabian Schäfer mit einem satten Linksschuss den Ball im oberen kurzen Eck zur 1:0 Führung. Auch in der Folgezeit agierte der SVD dominant und so hätte bis zur Halbzeitpause eine deutliche Führung für die Heimelf zu Buche stehen müssen. Die besten Gelegenheiten auf Seiten des SVD hatten zum Ende der ersten Hälfte der sehr gut aufgelegte Timo Schlegel per Fernschuss und Fabian Schäfer, der nach einer abgewehrten Flanke den Ball aus aussichtsreicher Position jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. In der 2. Hälfte spielte die Mannschaft von Trainer Christoph Kappeler dann ihre konditionellen Vorteile aus. Das hoch verdiente und für alle Fans beruhigende 2:0 erzielte der SVD dann in der 56. Minute. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf und einer scharfen Hereingabe von Raphael Buck stand Patrick Schlegel goldrichtig und versenkte den Ball mit einem satten Schuss von der Strafraumkante im Tor der Eintracht. Nun war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen und der SVD legte nach. Nach einem Foul im 16-Meter-Raum an Patrick Schlegel in der 79. Minute, verwandelte der souveräne Elfmeterschütze Florian Holl den fälligen Strafstoß zur 3:0 Führung. In den letzten zehn Spielminuten lies der SVD dann noch zwei weitere Treffer folgen. In der 84. Minute erhöhte Timo Schlegel mit einem Flachschuss aus knapp 25 Metern auf 4:0, ehe Marc Beyer in der 88. Minute den Endstand von 5:0 markieren konnte. Am Ende stand ein souveräner und hochverdienter Heimdreier für die Rot-Schwarzen zu Buche und man konnte den Vorsprung auf Tabellenplatz 3 und die schwächelnde Konkurrenz aus Unterstadion auf 3 Punkte ausbauen.

Aufstellung:
Moritz Weber, Anton Schäffer, Steffen Blatter, Daniel Egner, Lothar Schäffer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Marc Beyer, Fabian Schäfer, Patrick Schlegel, Raphael Buck
Einwechslungen:
Jochen Rehm, Benedikt Fisel, Florian Holl, Jonas Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.