Mangelnde Chancenverwertung kostet SVD mögliche Punkte gegen den Tabellenführer

SV Oberdischingen I – SV Dürmentingen I 2:0 (0:0)

Nach zuletzt 4 Spielen ohne Niederlage, war der SVD am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer aus Oberdischingen zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen und vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von ca. 200 Zuschauern musste die SVD-Elf ihr volles Potenzial und Können abrufen um möglichst alle Punkte zu entführen.
Wie auch schon am letzten Spieltag verschlief der SVD jedoch die Anfangsphase und so konnte man von Glück reden, dass die Gastgeber aus Oberdischingen nicht schon in der 2. Spielminute den Ball im SVD-Gehäuse unterbringen konnten, sondern der Pfosten für den geschlagenen SVD-Keeper retten musste. Durch das neu gewonnene Selbstvertrauen aus den letzten Spielen zeigte sich der SVD jedoch kaum beeindruckt und man konnte in der Folgezeit das Spiel offen gestalten. Bis zur Halbzeitpause hatte der SVD sogar die deutlich besseren Gelegenheiten mit einer Führung in die Pause zu gehen. Zunächst scheiterte Außenangreifer Heinrich Weber per Direktabnahme am stark parierenden Torhüter des SV Oberdischingen in der 17. Minute, ehe Spielertrainer Ömer Ayar einen Freistoß in der 20. Minute an die Latte knallte. Die aggressive Spielweise des SVD setzte dem Tabellenführer zu und so hatte erneut Ömer Ayar kurz vor der Halbzeitpause die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für den SVD auf dem Fuß. Nach einer sehenswerten Kombination, ausgehend von Stürmer Raphael Buck und Heinrich Weber, setzte dieser seinen Schuss aus knapp 16 Metern jedoch leider etwas zu hoch an. Mit einem guten 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.
Wie schon in der ersten Hälfte erwischten die Gastgeber aus Oberdischingen den besseren Start. Nach einem langen Ball auf den Torjäger, tauchte dieser freistehend vor Christian Zimmermann auf. Dieser konnte den Abschluss mit einem starken Reflex aber parieren. Auch in der zweiten Spielhälfte merkte man den beiden Mannschaften die unterschiedliche Tabellenpoition nicht an. Der SVD hielt das Spiel gut vom eigenen Tor fern und man versuchte in der Offensive eigenen Akzente zu setzten. In der 54. Minute fiel jedoch etwas überraschend der 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber. Nach einem erneut lang gespielten Ball über Außen, musste der Stürmer nach einem Quarpass im Fünf-Meter-Raum nur noch den Fuß hinhalten um zur Führung einzuschieben. Doch auch dieser Rückstand schockte die SVD-Elf keineswegs. Nur gut zwei Minuten später ergab sich die dicke Ausgleichschance durch Stürmer Raphael Buck. Timo Schlegel steckte den Ball perfekt zwischen den Abwehrreihen auf den mitgelaufenen Friedrich Weber durch, dessen Hereingabe verfehlte den freistehenden Raphael Buck nur um wenige Zentimeter. Auch ein vielversprechender Abschluss durch Mittelfeldantreiber Timo Schlegel in der 65. Minute fand leider nicht den Weg ins Tor. Diese fahrlässige Chancenauswertung wurde dann durch den Tabellenführer aus Oberdischingen in der 77. Minute eiskalt bestraft. Durch eine Kopie des 1:0 erhöhten die Gastgeber zu einem unglücklichen Zeitpunkt auf 2:0. Als der eingewechselte Patrick Schlegel in der 80. Minute durch den Schiedsrichter mit Gelb/Rot vom Platz gestellt wurde, war die Partie endgültig zu Gunsten des SV Oberdischingen entschieden. Trotz einer der stärksten Leistungen dieser Saison konnte der SVD somit keine Punkte aus Oberdischingen entführen. Für die kommenden Wochen kann jedoch auf dieser Leistung sicher aufgebaut werden um die nötigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen.

Aufstellung:
Christian Zimmermann, Denis Ramic, Johannes Bartsch, Benedikt Fisel (ab 75. Min. Daniel Egner, Lothar Schäffer (ab 65. Min. Fabian Schäfer), Timo Schlegel, Ömer Ayar, Friedrich Weber, Heinrich Weber (ab 65. Min. Luca Rotondo), Alexander Schäfer (ab 45. Min. Patrick Schlegel), Raphael Buck

SVD-Reserve verliert mit gleichem Ergebnis
SV Oberdischingen II – SV Dürmentingen II 2:0 (1:0)

Auch die SVD-Reserve musste sich einem starken Gegner aus Oberdischingen mit 2:0 geschlagen geben. Nach einer guten Anfangsviertelstunde ließ die Reserve deutlich nach und man verlor am Ende verdient mit 2:0. Durch gute Torhüterparaden und Abwehraktionen konnte noch ein höheres Ergebnis verhindert werden. In der Offensive fehlte der Reserve vor allem in der zweiten Hälfte die nötige Durchschlagskraft um das Spiel noch einmal spannend zu machen.

Aufstellung:
Paul Schimanovski, Moritz Weber, Christian Schlegel, Daniel Egner, Max Timofeev, Marc Beyer, Max Künzelmann, Daniel Fuchs, Fabian Krupke, Florian Holl, Steffen Blatter
Einwechslungen: Volker Remensperger, Norbert Mayer

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende steigt ein Lokalderby auf dem Sportgelände in Dürmentingen. Gegen den direkten Konkurrenten aus Daugendorf ist für die SVD-Kicker ein Sieg schon fast Pflicht um die Gäste aus Daugendorf auf Abstand zu halten und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder herzustellen. Leider haben am vergangenen Wochenende beinahe alle Konkurrenten (Schelklingen-Alb gegen Bussen, Allmendingen gegen Ertingen und Altheim gegen Daugendorf) dreifach gepunktet. Umso wichtiger sind für den SVD diese 3 Punkte. Es gilt also das Selbstvertrauen aus den vergangenen Spielen mitzunehmen um die drei Punkte gegen die schwächelnden Gäste zuhause zu behalten. Die Reserve hat Spielfrei, da der SV Daugendorf keine 2. Mannschaft stellt.

21.Spieltag: Sonntag, den 10.04.2016:
15:00 Uhr: SV Dürmentingen I – SV Daugendorf I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.