Herren 40

Saison 2019

Das erste Spiel gegen Sigmaringen 2 verlor man gleich zu Beginn der Saison glatt mit 1:8. Den Ehrenpunkt holte hier das Doppel Brukner Stani / Riedmüller Markus. Im Matchtiebreak verloren hier sehr unglücklich Markus Riedmüller und das Doppel Müller Stefan/ Weber Wolfgang. Weiterhin waren hier Oliver Diebold, Rainer Fahrig, Roman Walter und unser Neuzugang vom Tennisclub aus Riedlingen Roland Krauß mit von der Partie.

Gegner der Herren40 Mannschaft waren Sigmaringen 2, Haisterkirch, Meckenbeuren-Kehlen und Altshausen. Die Mannen um ihren Trainer Stani Brukner, der selber als Nummer 1 im Einsatz war, beendete die Saison mit dem vorletzten Platz.

Das zweite Rundenspiel war dann zwar ein wenig ausgeglichener wurde aber trotzdem mit 3:6 verloren. Die Gäste vom Aufsteiger aus Haisterkirch traten mit einem sehr guten Team (einer überragenden Nummer 1) in der Tennisanlage in Dürmentingen an. Die sehr gut spielenden Oliver Diebold und Stefan Müller holten die Punkte in ihren Einzel-Spielen. Des Weiteren siegte das Doppel in der Besetzung Müller Stefan/ Krauß Roland. Teamaufstellung: Brukner, Riedmüller, Diebold, R. Fahrig, St. Müller und W. Weber und im Doppel mit R. Krauß. .

In Spiel 3 in der Bezirksoberliga war das Team um Ihren Kapitän Markus Riedmüller zu Gast beim TC Meckenbeuren-Kehlen und durch die bisher zwei kassierten Niederlagen schon unter Zugzwang. Leider schlug hier schon das Verletzungspech zu. Unsere wichtige Nummer 2 Riedmüller konnte verletzungsbedingt nicht antreten. Wiederum kassierte das Team eine 3:6 Niederlage. Die Punkte holten Stani Brukner und Stefan Müller ein weiterer Punkte wurde geholt, da ein Doppel der gegnerischen Mannschaft nicht antrat. Weiterhin mit von der Partie waren Diebold, R. Fahrig, St. Müller, R. Krauß und W. Weber. 

Dadurch war leider schon vor dem letzten Spiel in Altshausen klar, dass bei 2 Absteigern aus der Bezirksoberliga nichts mehr zu retten war. Trotz dieser Gewissheit des sicheren Abstiegs und wiederum der verletzungsbedingte Ausfall von M. Riedmüller gelang dem SVD hier ein knapper 5:4 Sieg. Stani Brukner verlor sein Spiel recht deutlich gegen einen sehr stark spielenden Gegner. Das gleiche Schicksal ereilte  Oliver Diebold und Wolfgang Weber. Rainer Fahrig hatte in seinem Match die besseren Nerven und gewann im Match-Tiebreak. Da auch Roland Krauß und Stefan Müller ihre Spiele gegen besser eingestufte Gegner gewannen stand es nach den Einzelspielen 3:3 unentschieden. Daher mussten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Hier gewann das starke Doppel Brukner/ Diebold ihr Spiel recht souverän. Trotz der knappen Niederlage vom Doppel Rainer und Michael Fahrig hatte das Team Grund zum Jubeln, da unser Doppel Müller Stefan/ Krauß Roland im Matchtiebreak gewannen und somit der Sieg fest stand.    

Seit dem Jahre 2014 spielte das Team damit ununterbrochen in der Bezirksoberliga (sogar im Jahre 2016 eine Saison in der Verbandsliga). Dies darf trotz des Abstieges nicht vergessen werden. Das Team wird durch den Abstieg in der Bezirksliga antreten. Trotz diesen Umständen des Abstieges wird sich das Herren 40-Team gewissenhaft auf die neue Saison 2020 vorbereiten um eventuell den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Also auf geht’s Jungs…..  

Herren 40 Bezirksoberliga

Rang      Mannschaft                                       Matches

1             TC Sigmaringen 2                             3:1

2             TA SV Haisterkirch 1                        3:1

3             TC Meckenbeuren-Kehlen 1       2:2

4             TC Altshausen 1                                1:3

5             TA SV Dürmentingen 1                 1:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.