Gute Leistung reicht nur zu Unentschieden SV Dürmentingen I – Spfr. Donaurieden I 2:2 (0:1)

Zum Rückrundenauftakt hatte der SVD die Mannschaft aus Donaurieden zu Gast. Die Sportfreunde belegen vor dem Spiel mit 17 Punkten den 10. Tabellenplatz und sind somit nur fünf Punkte vor den SVD-Kickern platziert. Zuletzt ließen sie allerdings mit einem 4:1 Auswärtssieg beim Aufstiegskandidaten in Betzenweiler aufhorchen.

Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen präsentierten sich die Rot-Schwarzen an diesem Wochenende endlich wieder mit ansteigender Formkurve. Beinahe über die gesamten 90. Minuten dominierte man die Begegnung und hatte die gefährlichen Außenstürmer der Gäste bis auf wenige Ausnahmen sehr gut im Griff. In der 6. Minute hätten die heimischen Fans auch beinahe das erste Mal Grund zum Jubeln gehabt. Niklas Weggenman scheiterte aber vom Eck des Fünfmeterraums und schoss den Ball nur ans Außennetz. Die Konteranfälligkeit auf Seiten des SVD sollte auch in diesem Spiel wieder ein ums andere Mal aufgezeigt werden. In der 20. Minute schalteten die Gäste nach einem Einwurf des SVD blitzschnell um und der gegnerische Außenstürmer musste nach einem Querpass den Ball nur noch an Keeper Moritz Weber zum 0:1 ins Tor befördern. Dieses Mal ließen sich die Spieler von Trainer Johannes Bartsch vom äußerst unglücklichen Rückstand allerdings nicht beirren und man spielte weiter mit flüssigen Kombinationen gut nach vorne. Trotzdem ging man auch in diesem Spiel mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der 2. Spielhälfte erhöhten die SVD-Kicker dann den Druck und es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen sollte. Zunächst scheiterten aber die bis dato so treffsicheren Angreifer Raphael Buck und Patrick Schlegel mit ihren beiden Möglichkeiten in der 50. und 57. Minute. Nach einer Stunde war es dann aber endlich soweit. Völlig verdient versenkte Raphael Buck nach einem schönen Gassenball von Niklas Kirchenbaur den Ball per strammen Flachschuss zum 1:1 Ausgleich in den Maschen. Diese Freude wehrte aber wieder einmal nicht wirklich lange. In der 75. Minute konnten die Gäste mit ihrer ersten Torannäherung in der gesamten Halbzeit den 1:2 Führungstreffer erzielen. Nach einem scharf getretenen Freistoß von der linken Außenlinie verlängerte der gegnerische Angreifer den Ball per Kopf ins Tor. Die Mannschaft um Kapitän Alexander Schäfer lies sich jedoch nicht unterkriegen und bewies Moral. In der 83. Minute wurde dieses Anrennen dann auch erneut belohnt. Wieder war Stürmer Raphael Buck zur Stelle und lies dem gegnerischen Torhüter bei seinem zweiten Treffer an diesen Nachmittag keine Chance. Leider sollte der hochverdiente Führungstreffer in den letzten Minuten nicht mehr gelingen und so mussten sich die Rot-Schwarzen trotz sehr guter Leistung mit einem Unentschieden begnügen. Nach den zuletzt vielen Niederlagen, ist dieser Punkt aber ein Lichtblick für die kommenden Aufgaben.

Aufstellung:

Moritz Weber, Jakob Ziegler, Peter Weber, Dominik Schirmer, Fabian Schäfer, Timo Schlegel, Alexander Schäfer, Patrick Schlegel, Niklas Kirchenbaur (ab 69. Min. Jonas Müller), Niklas Weggenmann, Raphael Buck

Reserve ohne Chance gegen starke Gäste

SV Dürmentingen II – Spfr. Donaurieden II        2:6 (1:3)

In einem über weite Strecken recht einseitigen Spiel ging die Reserve des SVD am vergangenen Sonntag verdient als Verlierer vom Platz. Vor allem in den zweiten 45 Minuten hatten die Gäste deutliches Übergewicht und konnten mit dem Treffer zum Vorentscheidenden 2:5 in der 81. Minute den Sack endgültig zu machen. Den frühen Rückstand nach nur drei Minuten konnte Moritz Kettenacker mit einem schön heraus gespielten Treffer in der 10. Minute noch ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause zogen die Gäste allerdings auf 1:3 davon. In der 2. Halbzeit gelang Daniel Fuchs in der 59. Minute noch einmal der 2:4 Anschlusstreffer, ehe die spielerisch überlegenen Gäste zwei weitere Tore zum verdienten 2:6 Auswärtssieg folgen ließen.

Aufstellung:

Paul Weber, Christian Schlegel, Nicolas Diebold, Steffen Schelkle, Benedikt Hager, Timo Huber, Jan Costa, Abdoullah Esfandiari, Moritz Kettenacker, Jonas Madarac, Daniel Fuchs

Einwechslungen: Fabian Krupke, Simon Schlegel, Jonas Bartsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.