Glanzparade in der Schlusssekunde verhindert 2. Sieg in Folge

SV Dürmentingen I – SGM SW Munderkingen/Rottenacker II             2:2 (0:1)

Mit dem Selbstvertrauen eines Auwärtssieges gegen den Tabellenvierten aus Daugendorf/Zwiefalten gingen die Mannen um Kapitän Alexander Schäfer in die Begegnung gegen die Spielgemeinschaft SW Donau II. Die Gäste rangieren mit fünf Punkten Vorsprung nur drei Plätze vor dem SVD. Mit einem Sieg könnte man als zur SGM punktemäßig beinahe aufschließen.

Zunächst kamen aber die Gäste besser in die Begegnung und nach nur drei Minuten musste der genesene SVD-Keeper Moritz Weber zum ersten Mal eingreifen. Nach einem Angriff über die linke Seite parierte er den Schuss aus kurzer Distanz. Dieser Blitzstart sollte aber nur ein Strohfeuer bleiben, denn im Anschluss flachte die Partie merklich ab und beide Teams konnten keine nennenswerte Torraumszene auf ihren Seiten verzeichnen. Umso erstaunlicher war der unerwartete 0:1 Führungstreffer für die Gäste in der 19. Spielminute. Der gegnerische Mittelfeldspieler steckte den Ball unbedrängt auf den startenden Angreifer, welcher vor dem Tor eiskalt blieb und den Ball ins lange Eck über den herausstürmenden Moritz Weber chippte. Den SVD-Kickern fiel auf diesen Rückstand zunächst keine passende Antwort ein. Bis zur Halbzeitpause sollte ein Freistoß aus 18 Metern, zentrale Position, die gefährlichste Möglichkeit bleiben. Den strammen Versuch von Patrick Schlegel lies der gegnerische Torhüter abprallen. Leider war keiner Mitspieler zur Stelle und so konnte der Versuch geklärt werden. Mit diesem unnötigen aber nicht unverdienten Rückstand ging es dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zog sich die Spielgemeinschaft merklich zurück und versuchte durch ein schnelles Umschaltspiel die Entscheidung herbei zu führen. Diesem Vorhaben sollte Jakob Ziegler in der 49. Minute einen Strich durch die Rechnung machen. Sturmtank Nicolas Diebold nahm einen langen Ball von Raphael Buck mit der Brust an und leitete diesen direkt auf den startenden Jakob Ziegler weiter. Wie schon die Gäste in der ersten Halbzeit, blieb auch er eiskalt und spitzelte den Ball zum 1:1 Ausgleich am Torhüter vorbei ins Gehäuse. Nun übernahmen unsere Rot-Schwarzen mehr und mehr das Kommando, den nächsten Treffer sollte allerdings erneut die SGM Munderkingen/Rottenacker erzielen. Aus dem Nichts landete der Schuss des Gästeangreifers aus 25 Metern nach einer Stunde unglücklich zum 1:2 im Kasten des SVD. So mussten die  Männer von Trainer Stefan Müller erneut einem Rückstand hinterher laufen. Der erste Ausgleichsversuch von Dominik Schirmer in der 73. Minute sollte das Ziel jedoch knapp verfehlen. Nur sechs Minuten später war es dann allerdings so weit. Nach einem Gestocher im Straufraum ging Außenangreifer Niklas Kirchenbaur zu Boden und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Schlegel mit seinem 11. Saisontor zum 2:2. Keines der beiden Teams wollte in den verbleibenden zehn Minuten nun unnötiges Risiko eingehen um am Ende die Partie doch noch zu verlieren. Als sich alle beinahe schon mit der gerechten Punkteteilung abgefunden hatten setzt der SVD nocheinmal ein letztes Ausrufezeichen. Erneut war es Innenverteidiger Raphael Buck mit einem langen Ball, der den eingewechselten Rico Kettnaker auf die Reise schickte. Nach perfekter Ball An- und Mitnahme lenkte der Gästetorhüter den Abschluss aus gut zehn Metern mit den Fingerspitzen um den rechten Torpfosten. Dies wäre in der Nachspielzeit der berühmte „Lucky Punch“ zu Gunsten der Rot-Schwarzen gewesen. Leider sollte dies nicht sein und so blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Aufstellung:

Moritz Weber, Raphael Buck, Alexander Schäfer, Christian Rommel, Fabian Schäfer (ab 27. Min. Rico Kettnaker), Jakob Ziegler, Timo Schlegel, Patrick Schlegel, Niklas Kirchenbaur, Dominik Schirmer, Nicolas Diebold (ab 77. Min. Mohammad Alfehan)

Reserve springt mit Heimsieg auf Platz 9

SV Dürmentingen II – SGM SW Munderkingen/Rottenacker III                       4:3 (3:2)

Durch den ein oder anderen AH Spieler vestärkt landet die Reserve des SVD einen wichtigen Heimsieg und liegt nun mit 15 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. In einer unterhaltsamen 1.Halbzeit konnte unsere Zweitvertretung dreimal in Führung gehen. Zwei Tore erzielte der an diesem Nachmittag überragende Steffen Schelkle. Den dritten Treffer im ersten Durchgang bereitete er noch vor, in dem er den Torhüter der Gäste zu einem Foul im Strafraum zwang. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas Rupp souverän zum zwischenzeitlichen 2:1.

Nach der Pause konnte die Gäste zwar noch einmal ausgleichen, in der 65. Minute stellte aber Kapitän Dustin Skersies, erneut per Strafstoß, die knappe 4:3 Führung für die Reserve wieder her. An diesem Spielstand sollte sich bis zum Ende auch nichts mehr ändern und so behielt die SVD-Reserve die 3 Punkte zuhause.

Aufstellung:

Paul Weber, Dustin Skersies, Steffen Blatter, Lothar Schäffer, Jonas Madarac, Andreas Rupp, Heinrich Weber, Eniscan Aptoulaoglou, Daniel Fuchs, Steffen Schelkle, Jonas Müller

Einwechslungen: Jan Schelkle, Benjamin Gentner, Benedikt Hager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.