Elfmeterheld Moritz Weber hält Sieg in letzter Sekunde fest

SV Unterstadion I – SV Dürmentingen I                       1:2 (0:1)

Zum Saisonauftakt gastierte der SVD unter ihrem neuen Spielertrainer Viktor Ruff beim Aufsteiger aus Unterstadion. Die Gastgeber sicherten sich über den langen Weg der Relegation die Teilnahme in der neuen Kreisliga A Saison und machten mit der Finalteilnahme im diesjährigen Federseepokalturnier in Betzenweiler auf sich aufmerksam.

Für unsere Rot-Schwarzen galt es also den Gegner keineswegs zu unterschätzen und mit voller Konzentration in die Begegnung zu starten um die ersten Punkte einzufahren. Dies sollte den SVD-Kickern in der ersten halben Stunde auch äußerst gut gelingen und man konnte sich bereist in der 12. Spielminute mit dem frühen 0:1 Führungstreffer belohnen. Nach einem Angriff über die rechte Seite bediente Dominik Schirmer den mitgelaufenen Außenspieler Mohamad Alfehan im Strafraum der Gastgeber, welcher nach einer etwas verstolperten Ballannahme den Ball aber dennoch durch die Hosenträger des Torhüters im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Dieses Tor gab den Rot-Schwarzen zusätzliche Sicherheit und so dominierte man die Anfangsphase mit großer Souveränität. Völlig aus dem Nichst schwächte man sich allerdings dann selbst. In der 28. Minute unterlief Verteidiger Christian Rommel einen langen Ball und wusste sich als letzter Mann nur noch per Foulspiel zu helfen. Der gute Schiedsrichter zückte, zum Leidwesen für den SVD, völlig zu recht die Rote Karte. Somit musste man bei den sommerlichen Temperaturen beinahe eine Stunde in Unterzahl agieren. In der Folgezeit stellte Viktor Ruff auf ein 4-4-1 System um, welches vor allem der Defensive die nötige Kompaktheit verleihen sollte. Durch die nummerische Überzahl des SV Unterstadion übernahmen diese mehr und mehr die Spielkontrolle ohne jedoch offensive Akzente setzen zu können. So ging es mit einer verdienten 0:1 Führung für den SVD in die Pause.

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich zunächst ähnlich wie die erste geendet hatte. Aus einer optischen Überlegenheit heraus, versuchten die Gastgeber den Ausgleich zu erzielen. Die vielbeinige Defensive unserer Rot-Schwarzen erstickte die Angriffe meist schon in ihrer Entstehung und brachten die gegnerischen Offensivreihen zur Verzweiflung. Eine der wenigen Kontergelegenheiten wusste der aufgerückte Raphael Buck dann in der 75. Minute zum 0:2 für den SVD zu nutzen. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld eroberte er den Ball und blieb im eins gegen eins eiskalt und versenkte die Kugel im kurzen Eck des Tores. Für viele der anwesenden Zuschauer schien die Begegnung mit diesem Treffer bereits entschieden. Spätestens als die Gastgeber in der 77. Minute durch eine Gelb/Rote Karte ebenfalls nur noch zu zehnt waren, hatte man die drei Punkte bereits gefühlt in der Tasche. Leider sollte die Partie in den letzten Minuten aber noch einmal unnötig an Fahrt auffnehmen. Nach einem der wenigen Stellungsfehler in der Hintermannschaft versenkte der gegnerische Außenstürmer das Leder in der 84. Minute unhaltbar im linken Torwinkel zum 1:2 Anschlusstreffer. Der SV Unterstadion warf nun noch einmal alles nach vorne und es sollte sich in der Nachspielzeit auch noch DIE Chance zum Ausgleich ergeben. Nach einem unnötigen Zweikampf im Strafraum entschied der Unparteiische zurecht auf Strafstoß für die Gastgeber. Der an diesem Tag wenig geforderte SVD-Keeper Moritz Weber zeigte sich dann allerdings als wahrer Elfmeterkiller und er parierte den gut geschossenen Strafstoß und sicherte unseren Rot-Schwarzen so die hart erkämpften aber sicherlich nicht unverdeinten drei Punkte zum Saisonauftakt.

Aufstellung:

Moritz Weber, Raphael Buck, Christian Rommel, Jakob Ziegler (ab 84.Min. Fabian Schäfer), Viktor Ruff, Timo Schlegel, Martin Miller (ab 68. Min. Niklas Kirchenbaur), Mohamad Alfehan, Patrick Schlegel, Dominik Schirmer (ab 63. Min. Rico Schlegel), Sebastian Buck

Reserve verliert zum Saisonauftakt

SG Unterstadion II – SV Dürmentingen II                    2:0 (1:0)

Mit 2:0 musste sich die SVD-Reserve der Zweitvertretung des SV Unterstadion geschlagen geben. Zu Beginn der Begegnung verpasste man es die Überlegenheit und die daraus resultierenden Chancen in Tore umzumünzen und so musste man nach einer knappen halben Stunde den unglücklichen 1:0 Rückstand hinnehmen. Dieser Treffer nahm der Reserve etwas den Wind aus den Segeln und so gestaltete sich in der Folge die Partie deutlich ausgeglichener.

In den zweiten 45 Minuten verwalteten die Gastgeber die knappe Führung dann souverän und erzielten mit dem zweiten Treffer des Spiels das vorentscheidende 2:0. Am Ende musste man sich, aufgrund der zweiten Halbzeit, nicht unverdient dem Aufsteiger geschlagen geben. Schon nächste Woche gibt es aber erneut die Chance auf den ersten Dreier der Saison.

Aufstellung:

Benjamin Gentner, Steffen Blatter, Fabian Schäfer, Steffen Schelkle, Jonas Madarac, Daniel Egner, Heinrich Weber, Rico Kettnaker, Daniel Fuchs, Elias Amann, Nicolas Diebold

Einwechslungen: Dustin Fischer, Emral Aptoulaoglou, Dominik Selg, Jan Costa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.