Dritter Sieg in Folge lässt SVD auf Platz 7 klettern

SV Dürmentingen I – SV Oberdischingen I                 4:0 (3:0)

Mit dem sicheren Gefühl des Klassenerhalts ging es für die SVD-Kicker am Pfingstsamstag gegen den ebenfalls bereits geretteten SV Oberdischingen. Mit einem Heimsieg und somit dem dritten Sieg den Folge könnte man die Gäste überholen und einen großen Satz in der Kreisliga A Tabelle machen.

Das Ziel Tabellenplatz sieben beflügelte die Rot-Schwarzen und so konnte unsere Elf die Begegnung bereits in der ersten viertel Stunde für sich entscheiden. Von drei Toren in den ersten 14 gespielten Minuten erholten sich die Gäste bei schwühl-warmen Temperaturen nicht mehr. Den Anfang machte Innenverteidiger Christian Rommel. In der 3. Minuten stand er nach einer Ecke goldrichtig und verwertete den Kopfballabpraller vom Pfosten seines Verteidigerkollegen Raphael Buck ebenfalls per Kopf aus kurzer Distanz zum frühen 1:0 Führungstreffer. Nur fünf Minuten später zeigte der Torschütze dann seine Vorbereiter Qualitäten. Erneut war er bei einer Standardsituation mit aufgerückt und legte den Ball an die Strafraumkante auf den völlig frei stehenden Patrick Schlegel ab. Dieser versenkte die Kugel mit seinem schwächeren rechten Fuß unhaltbar im linken unteren Toreck zum 2:0. Nach einer knappen viertel Stunde fiel dann auch schon das 3:0 und somit die Vorentscheidung im Spiel. Flügelspieler Timo Schlegel legte einen langen Ball in die Mitte zum mitgelaufenen SVD-Angreifer Nicolas Diebold, welcher den Ball per Linksschuss über den rechten Innenpfosten ins Tor beförderte. Diese schwungvolle Anfangsphase konnte dann leider nicht fortgeführt werden und auch die Rot-Schwarzen schalteten mindestens einen Gang zurück und verwalteten bis zum Pausenpfiff den beruhigenden drei Tore Vorsprung.

In den zweiten 45 Minuten zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der halben Stunde vor der Pause. Eine äußerst stabil stehende SVD-Defensive ließ die Gäste zu keinem Zeitpunkt mehr ins Spiel zurück und so hatte Torhüter Moritz Weber beinahe über das gesamte Spiel keine nennenswerte Parade zu verzeichnen. Gegen Ende des Spiels wollten die Rot-Schwarzen dann nochmals zeigen, dass sie zu Recht als Sieger den Platz verlassen werden und legten in der 86. Minute den vierten Treffer nach. Erkenntlich für das Tor zeigte sich, der noch in der ersten Hälfte am Außenpfosten gescheiterte Dominik Schirmer. Er verwertete eine perfekt getimte Flanke vom wiedergenesenen Raphael Buck per Direktabnahme im Gehäuse der Gäste. Am Ende stand ein absolut verdienter Heimsieg zu Buche, der die SVD-Kicker vor dem letzten Spieltag in Griesingen tatsächlich mit 40 Punkte auf der Habenseite auf einen guten 7. Tabellenplatz springen lässt.

Leider gab es bei der absolut fairen Partie eine schwere Verletzung des Gästetorhüters Mitte der zweiten Halbzeit zu verzeichnen. Wir wünschen dem Torspieler des SV Oberdischingen auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung.

Aufstellung:

Moritz Weber, Heinrich Weber, Christian Rommel, Raphael Buck, Niklas Kirchenbaur, Alexander Schäfer (ab 72.Min. Daniel Egner), Patrick Schlegel, Timo Schlegel (ab 86.Min. Steffen Blatter), Jonas Müller (ab 65.Min. Mohamad Alfehan), Dominik Schirmer, Nicolas Diebold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.